Europa Japan News Nordamerika Vita

Tearaway gibt es auch noch: Der Producer plaudert

Bei der Gamescom 2012 enthüllte Sony einen neuen Titel namens Tearaway. Doch seitdem waren keine weiteren Details zu dem neuen „Platformer“ von LittleBigPlanet Entwickler Media Molecule zu hören. Das hat man nun wohl auch bei Sony gemerkt und spendierte den Entwicklern deshalb eine Tagebuch-Serie im offiziellen PlayStation Blog.

Gleich zu Beginn des Blogeintrages dämpft Producer Michelle Ducker aber die Erwartungen der Fans: „Wir überlegen ununterbrochen, wie wir mehr Details über die Entwicklung unserer Spiele mit dem Rest der Welt teilen können, um zu zeigen, wie wir arbeiten und wie weit wir mit den Spielen sind. Bislang hatten wir damit noch nicht viel Erfolg, denn traditionell wird der Spielinhalt geheim gehalten, bis er fertig ist. Also ist das gar nicht so einfach!

Aber deshalb ja nun die Tagebuch-Serie. Also, was hat Media Molecule gemacht, seit der Ankündigung des Spiels? „Wir schweben nicht mehr auf dem Veröffentlichungshoch und haben uns an die Hauptbereiche gemacht, bei denen wir das Gefühl hatten, dass sie noch nicht gut genug waren. Wir haben uns auf die Sachen konzentriert, die die Basis für das gesamte Spiel darstellen werden,“ so Ducker weiter.

Eine dieser Basis sind die Fähigkeiten von Hauptcharakter Iota. „Wir hatten ein paar „Jamming Sessions”, in denen wir einiges besprochen haben. Der erste Punkt waren die gottgleichen Kräfte, und nach der Gamescom haben wir uns auf Iotas Fähigkeiten konzentriert und wie sie sich während des Papierabenteuers entwickeln,“ erklärt Ducker.

In den kleinen Jams sind viele tolle Sachen entwickelt worden, aber auch ein paar wirklich abgehobene und durchgeknallte Ideen, die nicht mit ins Spiel genommen wurden. Was wirklich interessant war, ist, dass man in dieser Zeit einen guten Einblick in die Köpfe der Leute in den Design- und Gameplay-Teams bekommen hat. Es sind geniale, witzige und manchmal auch reichlich … seltsame Dinge dabei herausgekommen!

Gerade arbeite man laut Ducker am ersten komplett spielbaren Spiel-Design. „Das Spiel-Design, das wir gerade entwickeln, handelt von einer einsamen Insel auf einem See aus Kleber, auf der etwas Verdächtiges vor sich geht. Viel mehr wollen wir euch noch nicht verraten, da wir euch mit ein bisschen Glück Ende des Jahres ein bisschen mehr zeigen können,“ so Ducker.

Für noch tiefgründigere Einblicke verweist Ducker auf den Media Molecule Podcast.