Europa News VGM

Final Symphony findet 2013 auch in London statt

2013 startet der Produzent der Symphonic-Konzertreihe, Thomas Böcker, in ein Jubiläumsjahr. Vor zehn Jahren veranstaltete Böcker das erste Videospielkonzert außerhalb Japans. Das Konzert zur Eröffnung der Games Convention in Leipzig war das damals. Der ein oder andere von euch war vielleicht live dabei. Inzwischen sind Videospielkonzerte im Westen zur Selbstverständlichkeit geworden und Thomas Böcker hat einen großen Verdienst daran.

Am 11. Mai 2013 findet in Wuppertal Final Symphony statt, bei dem Musik aus Final Fantasy VI, Final Fantasy VII und Final Fantasy X aufgeführt wird. Mit dabei sind natürlich auch wieder die Größen der Videospielmusik. Neben Nobuo Uematsu, der für FINAL SYMPHONY als Berater tätig ist, konnte Produzent Thomas Böcker auch Masashi Hamauzu für das Projekt begeistern. Der in München geborene Komponist ist zusammen mit Jonne Valtonen und Roger Wanamo für die Arrangements verantwortlich.

Schon zur Ankündigung des Konzertes im Frühjahr hieß es, weitere Veranstaltungsorte seien durchaus möglich. Inzwischen gab Veranstalter Merregnon Studios bekannt, dass man London für Final Symphony begeistern konnte. Am 30. Mai 2013 führt das legendäre London Symphony Orchestra das Konzert in der Barbican Hall auf. Es ist das erste Mal, dass das London Symphony Orchestra Videospielmusik live präsentiert.