3DS Europa Japan News Nordamerika PC

Platinum Games an 3DS- und PC-Spielen interessiert

Platinum Games, derzeit beschäftigt mit Metal Gear Rising und natürlich Bayonetta 2, würde gern auch andere Plattformen abseits der PS3, Xbox 360 und Wii U erobern. Vor allem denkt man dabei an den PC und den Nintendo 3DS. Das erklärte Executive Director Atsushi Inabagenüber The Verge in einem Interview.

Die Budgets für Konsolenentwicklungen sind einfach sehr groß. Wir brauchen immer wieder Vertriebspartner, um diese Spiele zu entwickeln„, so Inaba, vielleicht auch im Hinblick auf Bayonetta 2 und Nintendo. „Ich habe schon darüber nachgedacht – mit unserem eigenen Geld – für Steam PC Titel zu entwickeln. Es würde uns die Möglichkeit geben, die Spiele selbst zu vertreiben, was mir sehr attraktiv erscheint.“

Wenn man über den Konsolenmarkt in Japan nachdenkt und ihn mit dem Rest der Welt vergleicht, ist er nicht groß. Ich sehe den PC als eine Plattform mit großem Potential. Es wäre super, wenn wir vielleicht einen Kickstarter starten könnten und genug Geld für ein Steam-Spiel zusammen bekommen würden„, so Inaba weiter.

Platinum Games denkt aber auch darüber nach, wieder zu portablen System zu wechseln. 2009 veröffentlichte man Infinite Space, ein Sci-Fi RPG für den Nintendo DS – damals noch zusammen mit Sega. Inaba verriet im Interview auch, dass man durchaus daran Interesse hätte, eine Fortsetzung für den 3DS zu entwickeln. „Wir interessieren uns sehr für den 3DS als Plattform. Ich sehe ihn als eine konsequente Weiterentwicklung einer Plattform, die großen Erfolg hatte.“ Inaba sagt aber auch, dass derzeit keine 3DS-Titel entwickelt werden. Derzeit hätte man viele andere Baustellen.

Platinum Games, Kickstarter, Steam, 3DS – wie klingt das für euch?

via siliconera