PS Vita: Third-Party Entwickler nicht überzeugt

Fast ein Jahr nach dem Release in Japan verkauft sich die PlayStation Vita stetig. Stetig schlechter. Während das Launch-Line-Up durchaus den ein oder anderen...

Fast ein Jahr nach dem Release in Japan verkauft sich die PlayStation Vita stetig. Stetig schlechter. Während das Launch-Line-Up durchaus den ein oder anderen zum Kauf bewegen konnte, fehlen derzeit überzeugende Titel, scheint es. Vor allem Third-Party Entwickler scheinen schwer zu begeistern, wie nun auch Sony Chef Shuhei Yoshida zugibt.

Wir haben eine schwierigere Zeit, als wir erwartet hätten, wenn es darum geht, Unterstützung von Third-Party-Publishern zu bekommen, aber das ist unser Job”, so Sony Worldwide President Shuhei Yoshida in einem aktuellen Interview. “Wir werden weiter mit den Entwicklungsgesellschaften und Publishing-Partnern reden und ihnen sagen, warum die PS Vita eine großartige Erfahrung für ihre IPs bieten kann und ich hoffe, das Assassin’s Creed-Spiel wird es beweisen.

Was glaubt ihr, kommt die Vita noch auf die Beine?

via play3