Europa Indie News Nordamerika PC

Echter Survival-Horror! Amnesia: A Machine for Pigs

Richtigen Survival-Horror gibt’s nicht mehr? Wer das behauptet, hat sich die Werke aus dem Hause Frictional Games noch nicht angeschaut! In Zusammenarbeit mit thechineseroom, die für den Indie-Kult-Hit Dear Esther verantwortlich sind, arbeitet Frictional Games an einem Nachfolger zu Amnesia: The Dark Descent, welches auf dem Spielermarkt oft als DAS Survival-Horror-Spiel der heutigen Zeit gilt. Der Name? Amnesia: A Machine for Pigs.

Auf den ersten Blick scheint uns allerdings storytechnisch etwas völlig neues zu erwarten – so schlüpft der Spieler in die Rolle von Oswald Mandus, einem Industriellen aus dem Jahre 1899, der nach seiner Heimkehr nach London von einer Mexiko-Expedition von Fieber, Gedächtnisverlust und Albträumen geplagt wird. Als er in seinem Bett aufwacht, bemerkt er jedoch, dass er nicht alleine ist – etwas machinelles, röchelndes scheint tief unter ihm erwacht zu sein…

Was genau uns erwarten wird ist jedoch noch unklar, denn der Release-Termin wurde vom 31. Oktober diesen Jahres auf Halloween 2013 verschoben. „Later release date due to overwhelming response, we want to make sure to meet the expectations“, so Frictional Games auf ihrer offiziellen Webseite zu Amnesia: A Machine for Pigs. Nichts destotrotz teilt der Publisher bereits jetzt einige Concept-Arts und einen Trailer, der einen eindeutigen Schluss zulässt – und zwar wird es mindestens genauso düster und schaurig, wie auch Amnesia: The Dark Descent oder die Penumbra-Reihe.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

via Gamestar & Next Frictional Games