Japan News PC

Corpse Party 2: Erlebt den Horror in einem Krankenhaus

Seit Anfang August ist in Japan Corpse Party The Anthology: Sachiko’s Game of Love – Hysteric Birthday 2U (eine Parodie über die Elemente aus Corpse Party) für die PSP erhältlich und während wir auf die Übersetzung der weiteren Titel aus der Serie warten, wird in Japan fleißig weiter entwickelt. Das Studio Team GrisGris, das nun den neuen Namen Grindhouse trägt, entführt den Spieler mit Corpse Party 2: Dead Patient nicht wieder in die Heavenly Host Elementary, sondern diesmal wird man den Horror in einem Krankenhaus erleben.

Das Spiel beginnt damit, dass Ayame in einem Krankenhaus erwacht. Sie ist an einem EKG und an einem intravenösen Tropf angeschlossen. Dies ist vielleicht ein normales Bild in einem Krankenhaus, aber Ayame ist ganz alleine in diesem Zimmer. Kein Arzt befindet sich in ihrer Nähe. Wie betrunken rutscht sie von dem Tisch und ist ahnungslos, wieso sie sich überhaupt in einem Krankenhaus befindet. Zudem bemerkt sie, dass sie sich an gar nichts erinnern kann, ihr Gedächtnis scheint verschwunden zu sein.

Während sie durch den Raum wankt, der von einer künstlichen Leuchtquelle erhellt wird, stößt sie auf Patientenakten, aber sie trifft dabei auf keine Menschenseele. Während sie mühsam versucht, die aufkeimende Panik zu unterdrücken, will sie einen Weg zu finden, um aus diesem gruseligen Krankenhaus zu fliehen. Aber ist Ayame wirklich ganz alleine an diesem Ort?

Noch in diesem Winter soll Corpse Party 2: Dead Patient in Japan für den PC erscheinen. Obwohl dieser Teil in einem neuen Bereich spielt, so handelt es sich hierbei um den direkten Nachfolger von Corpse Party, welches hierzulande als Download-Version für die PSP erschienen ist. Und wenn ihr mutig seid, könnt ihr euch den Trailer zu Corpse Party 2: Dead Patient ansehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

via siliconera