Europa Japan News Nordamerika PS3

Zurück in die Zukunft: FF Versus XIII Interview von 2008

Dieses Interview stammt aus der Oktober 2008 Ausgabe der Famitsu. Das Square Enix Line-Up zu dieser Zeit gab es auf dem Cover und enthalten waren Interviews mit Entwicklern über das DK Sigma 3713 Event. Obwohl es kein neues Interview ist, sind für den einen oder anderen vielleicht doch noch ein paar neue Details zu finden. Nomura bezieht sich in dem Interview auf Noctis und Stella, deren Namen zu dieser Zeit noch nicht enthüllt wurden. Den Trailer, der im Interview gemeint ist, findet ihr darunter.

Die eigentliche Engine wurde in diesem Trailer endlich enthüllt! Was waren die Bereiche, die sie während der Produktion besonders berücksichtigt haben?

Nomura: Nun, das war das erste Mal, dass wir Echtzeitzwischensequenzen auf der PS3 gezeigt haben, aber ich war besorgt darüber, dass die Zuschauer vielleicht nicht bemerken, dass es wirklich Echtzeit war, was sie sahen, also zeigten wir ein Making-of Clip bei dem Event als Beweis. Jedoch wurden der Cursor und Fenster der PS3 Development Software gezeigt, welche normalerweise nicht in einem Konsolenspiel gezeigt werden und ich wollte nur bestätigen, dass dies nicht darauf hinweist, dass es auf dem PC spielbar ist. Das zusätzliche Video, dass dieses Mal gezeigt wurde, wurde ein Echtzeit Trailer, welcher von der PS3 wiedergegeben wurde. Das trifft auch auf Final Fantasy XIII zu. Das Ziel dieses Trailer war es, zu zeigen, dass auch die spielbaren Teile der Präzision der Zwischensequenzen entsprechen. Wenn ihr also erfolgreich getäuscht wurdet und dachtet, dass es eine Zwischensequenz war, dann, denke ich, hat es funktioniert. (lacht) Ich denke, die Ausdrücke der Augen in der Echtzeitgrafik der Next Generation Konsolen ist einengend, also denke ich, dass dies der Teil ist, den ich besonders genau genommen habe.

Es ist einengend?

Nomura: Man kann die Polygone des Augenlids und der Pupillengrenzen sehen. Es stört mich, wenn die Polygontangentenpunkte unnatürlich aussehen. Da die Augen das Erste sind, was man sich anschaut, ist es das, worüber ich einen Wirbel mache, denke ich.

Können Sie über die Umstände in der Szene, die im Trailer gezeigt werden, dieses Mal ins Detail gehen?

Nomura: Es findet bei einer bestimmte Party statt. Diese beiden treffen sich in dieser Szene zum ersten Mal. Ich wollte, dass der Trailer bis zu dem Punkt geht, wo sie ihren Namen sagen, jedoch war dies alles, was wir zu der Zeit machen konnten und ich bereue, dass wir ihre Namen nicht ankündigen konnten. Wenn wir können, würde ich gerne, dass die Version, die bei der Tokyo Game Show im Oktober gezeigt wird, diesen Punkt erreicht.

Wie wichtig ist das Bild und der Rahmen, den sich das Mädchen anschaut?

Nomura: Die Bedeutung des Bildes ist noch geheim, jedoch erwähne ich, dass das Motiv dieses Landes Sensenmänner ist. Dies stammt aus dem Fabula Nova Crystallis Mythos. Da dieses Land an Sensenmänner glaubt, hat der Rahmen diese Art von Antlitz.

Es wurde angekündigt, dass Hiromu Takahara, der Creative Director von Roen an den Outfits für die Hauptcharaktere arbeitete. Was ist das Ziel dieser Zusammenarbeit?

Nomura: Mit Versus erhöhen wir die Ausdruckskraft der Atmosphäre und ich dachte, wir wären in der Lage, es realistischer und effizient zu produzieren, wenn wir den authentischen Artikel zu Begutachten hätten, wärend wir arbeiten. Selbst das Opening Setting ist eine moderne Stadt, die an Shinjuku erinnert, also tragen auch die Charaktere von Versus moderne Kleidung. Das Konzept ist “eine Fantasie, die auf Realität basiert” und ich fühlte, dass Roen’s originale Designs zu diesem Konzept am meisten passten. Danach dachte ich, dass dies gefragt wird, also sage ich es vorher, wenn man ihn so anschaut, sieht der Hauptcharakter so aus, als wäre er Teil von etwas Dubiosem. (lacht) Ich denke in dieser Szene, samt den Haaren, ist zu viel mit seinem Aussehen im Gange, aber man sieht ihn in diesem speziellen Outfit nur in den Anfangsphasen des Spiels.

Sie sprachen für sich selbst? (lacht)

Nomura: Nun, Versus ist ein Haupttitel der Serie, kleine Details wie diese sind also dabei. Es sind auch nicht nur die Hauptcharaktere, all eure Kameraden machen sich in dieser Szene schick.

Ist das die Heldin, mit der er spricht?

Nomura: Sie ist nett, also sagt sie nicht, ob dem so ist, sofern dies in ihrem ersten Treffen der Fall ist. Abgesehen davon wollte ich ihre gute Erziehung betonen, es gibt etwas charakteristisches über die Art, wie sie spricht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: sqex.info