Summoners War: Sky Arena
Europa Japan Manga News Nordamerika

Naruto: Manga bewegt sich auf das Ende zu

Naruto Mangaka Masashi Kishimoto hat enthüllt, dass sich Naruto rasch auf das Ende zubewegt, was viele Fans und Publisher verzweifeln lässt. In einem kürzlich geführten Interview mit Asahi sagte er, dass sich Naruto “auf den Höhepunkt zubewegt”, dass das Ende bereits beschlossen ist und dass “alles, was noch bleibt, ist, zum Ziel zu Sprinten.” Wie lang dieser “Sprint” zum Ende dauert, ist natürlich von entscheidender Bedeutung, aber hierzu hält er sich bedeckt. Naruto Fans haben Bedenken, obwohl es, anders als bei Bleach, keine Zweifel gibt, dass ein Ende in Sicht ist:

“Ich bin froh, dass er es sauber beendet, aber ich bin traurig, es enden zu sehen.”

“Ich bin gespannt, wie es enden wird.”

“Was werden wir ohne Naruto machen?”

“Wartet bitte auf Kishimoto’s nächstes Werk. Ich würde ein weiteren Kampfmanga wie Naruto mögen, aber es wird wahrscheinlich etwas anderes.”

“Er kann jederzeit das seltsame Naruto Gaiden rausbringen, wenn er etwas Cash machen will.”

“Er sagte, dass er mit Naruto, einem Waisen began, für den Leute Mitleid haben würden… was ist mit Sasuke, Iruka, Gaara, Temari, Kankuro, Sai, Orocihmaru, Kabuto, Sasori, […], mach auch etwas für sie ! Es gibt Berge von Waisen in dieser Werk…”

“Was ist mit dem armen Yamato, ein menschliches Experiment, mach auch etwas für ihn!”

“Ich denke, sein Denken hat sich, nachdem er Vater geworden ist, wirklich geändert.”

“Er spricht davon, wie er ‘Bindungen’ darstellen wollte, nachdem er geheiratet hat und Vater wurde.”

“Das wäre kurz vor dem Sprung, bei Volume 20?”

“Die vergangenen 10 Jahre zeigte er Pain’s Invasion und die vielen Herausforderungen des Kyuubi Trainings, wie interessant…”

Quelle: Andriasang