Summoners War: Sky Arena
Europa News Nordamerika PC

Gerücht: Revolution Software enthüllt Broken Sword 5

Der britische Entwickler Charles Cecil bereitet sich vor, Revolution Software’s sein nächstes Spiel anzukündigen. Von vielen wird angenommen, dass es sich dabei um Broken Sword 5 oder auch Baphomets Fluch 5 handelt. Wenn das neue Spiel wirklich ein neuer Broken Sword Saga Titel ist, wäre dies Revolution’s erste neue Iteration der Point-and-Click Adventure Serie seit 2006. “Wir haben die Frustration der Fans riskiert.” sagt Cecil. “Sie wissen, dass wir ein neues Spiel schreiben. Wir werden es mit einer Fanfare ankündigen.” Wann – und genau wann im Juli – Revolution’s neues Adventure enthüllt wird, bleibt ein Geheimnis. Das Spiel wird im Handel und digital für PC, Mac, iOs und Android erscheinen, aber Cecil – ein “riesiger Fan” vom Xbox Live Marktplatz und dem PlayStation Store – hat zu einer Konsolenversion nicht nein gesagt.

Obwohl es noch keine offizielle Bestätigung gibt, wäre es ein großer Schock, wenn das neue Spiel nicht Broken Sword 5 ist, von dem Revolution inoffiziell eingeräumt hat, dass es kommen wird. Ob das Spiel George Stobbart als Helden haben wird oder nicht, es markiert die Rückkehr zu den 2D Wurzeln.

Die ersten beiden Spiel der Serie – Broken Sword: The Shadow of the Templars und Broken Sword II: The Smoking Mirror waren klassische 2D Adventures. Spätere Versionen bekamen 3D Spielemechaniken und erhielten gemischte Kritiken.

Cecil behauptet, dass die Rückkehr zum 2D beim neuen Spiel nicht wegen den Kritiken des 3. und 4. Spiels der Serie zuzuschreiben sei, aber er räumte ein, dass Spiele beim Umschalten auf 3D „etwas verlieren“ können. Cecil sagte: “Wenn man zu 3D geht, ändert es die Essenz. Mit 2D fühlt sich das Spiel wie ein klassisches Adventure an. Aber in unserem nächsten Spiel werden wir 3D nutzen, wo es angemessen ist.”

Es gibt aber auch andere ästhetische Überlegungen hinter der Rückkehr zum 2D. Farben zum Beispiel bleiben denen der Designs von den Artists treu und werden nicht durch Lichteffekte verändert.

Quelle: edge-online