360 Europa Japan News Nordamerika PC PS3

Sleeping Dogs: Activison “muss verrückt gewesen ein”

Mike Fischer, President und Chief Executive von Square Enix US, sagte, dass Activision “verrückt” war, United Front’s True Crime: Hong Kong zu canceln. Activision’s Verlust ist Square’s Gewinn, die das Spiel letzten Sommer aufgenommen haben und es unter dem neuen Namen Sleeping Dogs veröffentlichen werden.

Das Spiel wurde gewissermaßen entdeckt. Ich mache Anführungszeichen mit den Händen: ‘entdeckt’ von den Leuten in Wimbledon.” sagte Fischer gegenüber VentureBeat. “In der Minute, in der sie es uns zeigten, wussten wir, dass wir einen rohen Diamanten gefunden hatten.”

Offensichtlich war das Spiel ursprünglich True Crime: Hong Kong von Activision. Ich kann nichts darüber sagen, wieso sie es fallen gelassen haben. Ich werde auch nicht darüber spekulieren. Alles, was ich weiß, ist, dass sie verrückt sein müssen. Da dieses Spiel nur fantastisch ist. Das Ausmaß und der Umfang des Spiels umfassen alles von dem, was man in Hong Kong machen wollen würde. Das Schauspielern, die Story, die Charaktere sind sehr tiefgründig.

Es gibt sehr viel Inspiration von den Filmen The Departed und Infernal Affairs. Man spielt einen Undercover Cop, der begint, gemixte Zugehörigkeitsgefühle zu bekommen. Aber die offene Welt fühlt sich wie Arkham City an, die Kämpfe fühlen sich so gut wie ein Kampfspiel an, das Fahren ist so gut wie ein Need for Speed und die Story so fesselnd wie ein Mass Effect. Alles in einem Spiel.”

Auf gewisse Weise erinnert es mich ein wenig an Dead Island, wofür Square Enix America den Verkauf und die Distribution übernahm. Niemand hörte davon, dass es bei der E3 dabei ist und in den USA alleine verkaufte es sich 2 Millionen Mal. Es ist großartig, einen Geheimtipp zu haben.

Sleeping Dogs erscheint im August!

Quelle: VG247