Japan News PS3

Nächster Promi-Halt für Tokyo Jungle: Keiji Inafune

Weiter geht die Promi-Tour für Tokyo Jungle! Nach Atsushi Inaba (Platinum Games), Hiroyuki Kobayashi (Capcom), Hiroshi Matsuyama (CyberConnect2), Toshihiro Nagoshi (Sega) und zuletzt Yoshinori Kitase (Square Enix) darf heute Keiji Inafune (Comcept, Ex-Capcom) Hand an Tokyo Jungle anlegen. Die Live-Session wurde natürlich wieder aufgenommen.

Inafune hatte bis vor einiger Zeit nichts zum Spiel gehört, gab er zu. Außerdem witzelt er, wenn er bei der Entwicklung dabei gewesen wäre, würde es auch Zombies im Spiel geben. „Ich bin ein bisschen traurig, dass keine Zombies dabei sind. Aber alles andere ist gut!„, so Inafune. Auf der Frage der Entwickler nach Kritik sagt Inafune, die Bewegungen der Tiere könnten ein wenig realistischer sein.

Die Jagd ist einer der Hauptbestandteile des Spiels. Ihr besitzt eine “Hungry gauge” und wenn diese Leiste ihren Nullpunkt erreicht, verringert sich euer Leben und ihr seid der Gefahr ausgesetzt zu verhungern. Um dieser Gefahr zu entgehen und die Leiste wieder zu füllen, müsst ihr entweder Pflanzen oder andere Tiere fressen, nicht zu vergessen, dass ihr auch Wasser zum Überleben benötigt.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

via andriasang.com