3DS Europa Japan News

Kingdom Hearts 3D: Viele Wahrheiten am Ende des Spiels

Tetsuya Nomura, Direktor der Kingdom Hearts-Serie, gab weitere Details über die Geschichte zu Kingdom Hearts: Dream Drop Distance preis. Im Interview mit dem Famitsu-Magazin diskutierte Nomura über die Schlüsselcharaktere und machte Andeutungen, dass am Ende viele Geheimnisse gelüftet werden.

„Wenn ich sagen müsste, wer die Schlüsselpersonen in Kingdom Hearts: Dream Drop Distance sind, dann wären es ein Junge mit silbernen Haaren und Axel“, teilte Nomura mit. „Diesmal wird am Ende der Story die längste Cutscene der gesamten Serie zu sehen sein. Dabei wird die wahre Form von Ansem und Xemnas, sowie deren Ziele und einige andere Wahrheiten gleichzeitig enthüllt.“

Danach sprach Nomura über die Link Ability und das Traumfresser-System.

„Zuerst wollte ich zu Beginn eine andere Form des Command Board aus Birth by Sleep entwickeln. Dann vermischte ich die beiden Wachstumssysteme aus Re:Coded und 358/2 Days und daraus entstand eine neue Idee des Ability Link Feature.“ Laut Nomura wird die Spielzeit von Kingdom Hearts 3D über 35 Stunden betragen. In Japan wird das Spiel am 29. März und im Sommer 2012 hierzulande erscheinen.

Wir von JPGAMES.DE durften das Spiel schon einmal antesten. Unsere Eindrücke zu Kingdom Hearts 3D könnt ihr hier nachlesen. Angespielt! Kingdom Hearts: Dream Drop Distance.

 

via siliconera