Gusts A14 Projekt ist Atelier Ayesha für die PS3

Schon seit letzter Woche wissen wir, dass es sich bei A14 von Gust vom ein neues Atelier handelt. Die Dengeki stellte es nun als Atelier Ayesha vor. Erste Infos!

Letzte Woche haben wir bereits über die ehemals große Ankündigung von Gust berichtet. Über das Spiel, das bis heute als „Project A14“ bezeichnet wurde. Das es sich dabei um ein neues Atelier handelt, wusste man bereits. Nun wurde dieser Titel in der Dengeki als Ayesha no Atelier oder auch Atelier Ayesha: Alchemist of Twilight Ground enthüllt.

Zudem wurden zwei Charaktere in dem Magazin beschrieben. Ayesha Artool (gesprochen von Marina Inoue) und Nio Artool (gesprochen von Mariya Ise). Der Designer ist Hidari, der durch den Anime Fractale bekannt ist. Ayesha ist ein siebzehnjähriges Mädchen und der Hauptcharakter in Spiel für die Playstation 3. Sie arbeitet alleine, nachdem ihr Großvater verstorben ist und ihre jüngere Schwester Nio ist beim Kräutersammeln verschwunden.

Nio ist Ayeshas kleine Schwester, doch Nio ist verschwunden und hat Ayesha der Einsamkeit überlassen. Gerade als sie ihre Traurigkeit über diesen Verlust in den Griff bekommt, stößt sie auf einige Spuren ihrer Schwester und kommt zu dem Entschluss, dass diese irgendwo noch lebt. So begibt Asha sich auf eine Reise.

Außerdem wurde in der Dengeki über das neue Gameplay berichtet, dass sich „Connect the Memories“ nennt. Während Ayesha die Suche nach ihrer Schwester fortsetzt, werden die verschiedenen Ereignisse in ihrem Tagebuch eingetragen. Die Spieler können dieses Tagebuch lesen und dabei sehen, wie Asha erwachsen wird. Auch die bekannten Feen werden in diesem Teil dabei sein.

Das Spiel wird ein Befehl-Kampfsystem mit dem hinzugefügten Element „Cost“ verwenden. Die Position des Feindes ist ein zentrales Element der Strategie, es scheint so, dass je größer die Distanz zum Feind ist, desto mehr „Cost“ für die Attacke benötigt wird. Atelier Ayesha wird am 28. Juni in Japan veröffentlicht.

 

via andriasang, siliconera