Surge Concerto: Ciel no Surge: Erklärung zum Spielablauf

Mehr Details zu Surge Concerto: Ciel no Surge aus der Dengeki. Wenn ihr euch schon die ganze Zeit gefragt habt, was das eigentlich für ein Spiel ist... lest das hier!

Gestern haben wir bereits über die Limited Edition zu Surge Concerto: Ciel no Surge berichtet. Nun gibt es weitere Details über den Spielablauf aus der Dengeki Playstation. Wenn man das Spiel startet, sieht man Ion, ein Mädchen, das an Amnesie leidet und deswegen unser Schützling ist, wie sie sich in ihrem Zimmer aufhält. Das Spiel ist an die interne Uhr der Playstation Vita gebunden, so hängen Ions Tätigkeiten von der aktuellen Uhrzeit ab. Der Spieler kann mit Ion reden und dadurch eine Beziehung zu ihr aufbauen.

Das Ziel in Surge Concerto: Ciel no Surge ist es, Ions Erinnerungen wieder herzustellen. Dies wird man in einer Traumwelt erledigen können. Durch jedes Event, das sich in dieser Traumwelt ereignet, wird ein Teil von Ions Erinnerungen hergestellt und das Geheimnis um La Ciel wird Stück für Stück enthüllt. Das Band, das man zu Ion aufbaut, beeinflusst die Regeneration ihrer Erinnerungen.

In Ciel no Surge wird man nicht nur auf Ion treffen. In dieser Welt leben noch andere Charaktere, mit denen Ion interagieren kann, wenn sie ihr Haus verlässt. In dieser Woche setzte die Dengeki Playstation den Schwerpunkt auf eine Gruppe, die aus drei Kindern besteht. Tabo ist ein rothaariger Junge und die erste Person, auf die Ion treffen wird. Er ist der Anführer dieses Trios. Seine Eltern besitzen den Gemischtwarenladen. Plum ist ein blonder Junge, der eine Brille trägt. Er ist sehr höflich und interessiert sich für Astronomie. Cass ist ein Mädchen mit silbernem Haar, sie stammt aus einer wohlhabenden Familie und wird von ihnen als Tsundere (Charakter ist zickig und streitsüchtig, aber unter bestimmten Umständen zurückhaltend und liebenswert) bezeichnet. Diese drei Kinder können Terephanken sehen, eine imaginäre Kreatur, die wie ein Drache aussieht.

via siliconera