Gust enthüllt Surge Concerto: Ciel no Surge

Die Zeit der Teaser bei Gust ist vorbei! Die aktuelle Dengeki enthüllte den Titel, den Gust seit Wochen mit Werbeanzeigen und einer mysteriösen Website geteasert hat

Die Zeit der Teaser bei Gust ist vorbei! Die aktuelle Dengeki PlayStation hat den neuen Titel enthüllt, den Gust seit Wochen mit Werbeanzeigen und einer mysteriösen Website geteasert hat. Es handelt sich dabei um Surge Concerto: Ciel no Surge – Ushinawareta Hoshi e Sasagu Shi (Song of the Lost Star’s Offering), das exklusiv für die PlayStation Vita erscheinen wird. Es handelt sich um einen Online-Titel, die Dengeki listet ihn als aus dem „ETC“ Genre. Berichte sagen, dass es ein „communication game“ sei.

Viele Details gibt es bisher noch nicht. Der Hauptcharakter, ein Mädchen mit hellbraunen Haaren, heißt Ion, was die Kurzform von Ionasol ist. Sie hat ihr Gedächtnis verloren. Spieler interagieren mit ihr durch Auswahlmöglichkeiten über den Touch Screen. Sie war auch schon in den bisherigen Teaserbildern zu sehen. Ob sie auch der Charakter ist, den man steuert, ist offen. Was das Spiel auch besitzt, ist eine Barcode-Lesefunktion. Einer dieser Codes versteckt sich in den Teasern.

Während Ion in der Küche ist, kann man Dinge wählen wie: Kochen, Kreiere eine Mahlzeit, Suppe, Salat und Gebäck. Andere Befehle aus dem Magazin sind „Lass uns etwas zusammen machen“, „Lass uns in die Traumwelt gehen“ und „Brauche Zeit, mich zu entscheiden“. Spieler werden sich drei Jahre um Ion kümmern. Die Spielewelt heißt La Ciel und es gibt Song Magic. Songs kontrollieren die Sonne, welche gefährlich in der Welt ist. Ciel no Surge findet in einer schwebenden Stadt mit dem Namen Coron statt.

Gust scheint große Pläne mit Surge Concerto zu haben. Es sei das erste Spiel in einem Franchise, welches das Konzept von sieben Dimensionen hat. Gust plant, diese Weltanschauung als Basis für mehrere Titel für verschiedene Plattformen zu nutzen. Schon am 26. April soll Surge Concerto: Ciel no Surge in Japan erscheinen!

via andriasang, Siliconera, Gematsu