Eiji Aonuma: Nie wieder Zelda: Skyward Sword Stil

Ihr werdet euch vielleicht etwas wundern, hatte Aonuma doch erst kürzlich gesagt, man wolle an der innovativen Steuerung von Zelda: Skyward Sword festhalten.

Ihr werdet euch jetzt vielleicht etwas wundern, hatte Eiji Aonuma doch erst vor kurzem gesagt, dass man an der innovativen Steuerung von Zelda: Skyward Sword festhalten möchte. Die Überschrift bezieht sich auch nicht auf die Steuerung, sondern auf die Grafik. In einem Interview mit der Zeitschrift GameInformer sagte er, die Grafikstile wären eine Art Verbindung zwischen den einzelnen Teilen.

Die offizielle Timeline kennen wir seit kurzem und wenn man sich diese ansieht weiß man, was Herr Aonuma damit meint: Majoras Mask erinnert stark an Ocarina of Time (was damals wahrscheinlich eher unbeabsichtigt war und an mangelnden Möglichkeiten lag) und auch der „Wind Waker-Zweig“, bestehend aus Wind Waker selbst, Phantom Hourglass und Spirit Tracks weißt eine starke Ähnlichkeit auf. Skyward Sword bildet bekanntlich den Anfang, laut Aonuma wäre es schwierig einen direkten Nachfolger für diesen Teil zu entwickeln, der wieder auf den Grafikstil zurückgreifen könnte.

Aber als nächstes erwartet uns ja auf der Wii U ohnehin ein HD-Titel…

via videogameszone