Akihiro Hino zeigt die PS3 Version zu Ni No Kuni

Am Montag hatten wir darüber berichtet, dass Level-5 CEO Akihiro Hino bei Top Runner, einer japanischen Talk-Show, auftreten wird. Die Aufzeichnung wurde gestern ausgestrahlt und natürlich hatten wir auf einige Neuigkeiten gehofft. […]

Am Montag hatten wir darüber berichtet, dass Level-5 CEO Akihiro Hino bei Top Runner, einer japanischen Talk-Show, auftreten wird. Die Aufzeichnung wurde gestern ausgestrahlt und natürlich hatten wir auf einige Neuigkeiten gehofft. Und wir werden nicht enttäuscht! Hino zeigte bei der Show nämlich die PlayStation 3 Version von Ni No Kuni. Das RPG, das in Zusammenarbeit mit Studio Ghibli entwickelt wurde, ist für den Nintendo DS bereits erhältlich und verkaufte sich bislang etwa 450.000 mal. Bei Top Runner wurde die PS3 Version nun mit über fünf Minuten Material vorgestellt. Den Mitschnitt könnt ihr euch im Stream bei YouTube ansehen.

Interessant ist die Szene ab 1:30 Minuten, eine Zwischensequenz. Akihiro Hino schaltet hier auf den Debug-Modus um, bewegt die Kamera und zeigt, dass es sich dabei um die inGame Engine handelt. Hino erklärt dazu, dass man derzeit prüft, inwieweit man auch in der Final Version die Kamera in solchen Szenen selbst bewegen darf. Auf die Frage, warum man auch noch eine PS3 Version des Spiels entwickelt, gab Hino auch eine Antwort. Man wolle nah an einem Film sein, weil das Spiel auch auf Basis eines Filmes erdacht wurde.