NieR-Producer deutet neue Entwicklung der Serie an

Schon im September ließ Square Enix damit aufhorchen, dass man auf der offiziellen Website aktiv neue Mitarbeiter suchte, die mit einem NieR-Projekt...

Schon im September ließ Square Enix damit aufhorchen, dass man auf der offiziellen Website aktiv neue Mitarbeiter suchte, die mit einem NieR-Projekt zu tun haben. Schon damals kommentierte Yosuke Saito, die Serie solle durch „verschiedene Entwicklungen“ weitergeführt werden. Das kann für ein Franchise in Japan allerdings ziemlich viel bedeuten, von einem neuen Smartphone-Game bis hin zu Konzerten oder Merchandise. Nun nimmt Yosuke Saito in der Dengeki auf Nachfrage aber auch das Wort „Game“ in den Mund.

„Was das Spiel angeht, treffen wir gerade Vorbereitungen für das Setting, aber das ahnt ihr ja sowieso schon, da wir einen Szenario-Planer suchen„, so Saito. „Ich hoffe, ihr freut euch darauf.“ NieR-Fans würde es sicher auch ganz besonders freuen, wenn Yoko Taro wieder mit von der Partie ist. „Ist er… denke ich jedenfalls (lacht). Yoko sagt, er macht alles, solange er Geld dafür bekommt. Aber eigentlich gibt es keinen, der es weniger wegen dem Geld macht. Er will nur machen, was er machen will. Also versuche ich mein Bestes und erzähle ihm, was er nicht tun will, damit er irgendwie dahin kommt, dass er tut, was ich will (lacht.)“

Das klingt jedenfalls nach Yoko Taro.

via Gematsu