Tetsuya Nomura darf keine Neuigkeiten bekanntgeben

Während eines Interviews mit der Famitsu wurden Tetsuya Nomura und Kim Hyung-Tae - Director des Smartphone-Spiels Destiny Child - über ihre zukünftigen...

Während eines Kurz-Interviews mit der Famitsu wurden Tetsuya Nomura und Kim Hyung-Tae – Director des Smartphone-Spiels Destiny Child – über ihre zukünftigen Projekte befragt. Nomura würde gerne weitere Informationen über seine Projekte preisgeben, ist aber an die Anweisungen von Square Enix gebunden, aber lest den kleinen Auszug einmal selbst.

Famitsu: Herr Kim, was interessiert Sie von Herrn Nomuras Arbeiten?

Kim: Ich bin von Kingdom Hearts III fasziniert, aber was mich noch mehr interessiert, ist das Final Fantasy VII Remake.

Es gibt Dinge, mit denen ein Produzent übereinstimmt, aber auch Dinge, die man persönlich machen möchte. Ich würde gerne wissen, welchen Titel ich als nächstes angehe, anstelle von dem, welcher bereits angekündigt wurde.

Famitsu: Herr Nomura, wie sieht es mit dem Fortschritt der Spiele aus?

Nomura: Das werde ich nicht sagen. Wenn ich das mache, werde ich ausgeschimpft (lacht). Die Regeln, Informationen zu beiden Arbeiten zu veröffentlichen, werden sehr streng entschieden. Ich fühle mich so, als wenn ich eine starke Last trage. Sobald sich die Dinge entspannen, würde ich gerne Informationen auf friedvolle Art und Weise preisgeben.

Famitsu: Irgendwelche Nachrichten an die Fans?

Kim: Destiny Child ist dynamischer als andere Smartphone-Spiele, die ihr bisher kennengelernt habt. Freut euch bitte darauf.

Nomura: Bezüglich der Titel, an denen ich arbeite, gab es keine neuen Ankündigungen bis auf Dissidia Final Fantasy NT bei der Tokyo Game Show. Wir haben allerdings noch viel in petto. Wartet also bitte auf eine richtige Ankündigung.

via kh13.com