Travis Strikes Back soll zu No More Heroes 3 führen

Entwickler Suda51 gibt Einblicke darüber, wie der kürzlich angekündigte Titel in die Zeitspanne der Hauptreihe fällt. Und wie er zu No More Heroes 3...

Nachdem der als Suda51 bekannte Goichi Suda kürzlich den Switch-Ableger Travis Strikes Again: No More Heroes offiziell angekündigt hat, äußerte er sich in einem Interview mit VideoGameChooChoo über den Platz seines neuesten Titels innerhalb der No-More-Heroes-Reihe sowie zu einem künftigen dritten Teil.

Travis Strikes Back: No More Heroes sei „nicht ein direkter Nachfolger zu No More Heroes 2, auch wenn sie direkt zusammenhängen und im gleichen Universum spielen. Travis Strikes Back: No More Heroes spielt sieben Jahre nach den Ereignissen von No More Heroes 2. Wie vielleicht schon bemerkt wurde, […] ist ‚No More Heroes‘ (im Namen des Titels) mehr ein Untertitel, es ist keine Nummer vorhanden“, so Goichi Suda.

Auch wenn das Spiel weder „ein direkter Nachfolger noch ein No More Heroes 3“ sei, so werden jedoch „einige der Dinge angesprochen, die in No More Heroes 1 und No More Heroes 2 passiert sind“. Suda51 sieht das Werk als einen Teil, der zwischen den Hauptablegern liegt: „Das ist nicht wirklich ein Spin-off oder etwas in der Richtung, und auch wenn es kein direkter Nachfolger ist, ist es vielmehr ein Zwischenschritt auf dem Weg zu No More Heroes 3. Ich möchte, dass die Leute über das Spiel als einen Beginn eines neuen Abenteuers von Travis denken; eine neue Serie innerhalb der Serie“.

Goichi Suda scheint also nicht abgeneigt zu sein, in Zukunft ein No More Heroes 3 zu entwickeln. Das liegt aber – wie so oft – auch an den Verkaufszahlen von Travis Strikes Back. Fallen diese positiv aus und ist das Spiel erfolgreich, so wolle er definitiv gerne „eines Tages“ einen dritten Teil entwickeln.

via Siliconera