TGS17: Neue Videos zu .hack//G.U. Last Recode

Nachdem uns Bandai Namco zuletzt das Eröffnungsvideo zu Vol.1//Rebirth präsentierte, ist im Rahmen der Tokyo Game Show nun .hack//G.U. Vol...

Nachdem uns Bandai Namco zuletzt das Eröffnungsvideo zu Vol.1//Rebirth präsentierte, ist im Rahmen der Tokyo Game Show nun .hack//G.U. Vol. 2//Reminisce an der Reihe. Obendrein veröffentlichte IGN auch noch neues Gameplay aus der Remaster-Collection.

.hack//G.U. Last Recode erscheint am 3. November in Europa und Nordamerika für PlayStation 4 und für PCs. Die Handelsversion für PlayStation 4 kostet 49,99 Euro und beinhaltet neben den ersten drei Spielen, die nie in Europa erschienen sind, auch das neue vierte Kapitel und einen neuen Parodie-Modus. Zudem gibt es eine neue deutsche Lokalisierung.

Das vierte Kapitel stellt Bandai Namco so vor:

Haseo hörte nach den Ereignissen in .hack//G.U. Vol. 3//Redemption auf, The World R:2 (das MMORPG, das die Charaktere in .hack//G.U. spielen) zu spielen. Nun erreicht ihn allerdings eine mysteriöse E-Mail mit Hinweisen zum Aufenthaltsort von Ovan, seinem Freund aus The World R:2, der als spurlos verschwunden galt. Die Nachricht im Hinterkopf, dass der Betrieb von The World R:2 am 31. Dezember 2018 eingestellt werden soll, muss Haseo sich erneut einloggen, um seinen Freund vor Ablauf der Frist zu retten. In dem neuen vierten Kapitel wird Haseos fünfte Form enthüllt – darüber hinaus ein weiteres “Job Extend” von Haseos “Xth Form” – sowie neue Charaktere und Dungeons, die das Abenteuer erweitern.

Eröffnungsvideo zu Vol. 2//Reminisce

Neues Gameplay-Material

via Gematsu