.hack//G.U. Last Recode: Haseos fünfte Form im Detail

Bandai Namco hat neue Informationen zu  .hack//G.U. Last Recode herausgegeben, die sich mit der fünften Form von Haseo beschäftigen, auf die ihr im...

Bandai Namco hat neue Informationen zu  .hack//G.U. Last Recode herausgegeben, die sich mit der fünften Form von Haseo beschäftigen, auf die ihr im neuen Kapitel .hack//G.U. Vol. 4//Reconnection Zugriff habt. Die Waffe, die zu dieser Form gehört, nennt sich „The Gate of Ouroboros“ und wird in Form eines Schwertes präsentiert. Das Werkzeug lässt sich in acht Phasen unterteilen und besitzt die Kraft der Epitaphs.

Wenn Haseo seine fünfte Form annimmt, verschwinden seine gewöhnlichen Attacken und er kann nur noch die Fähigkeiten einsetzen, die exklusiv mit der Kraft der acht einzigartigen Avatare verbunden sind.

  • „Fierce Decapitation“ – The Terror of Death: Technik mit dem Epitaph der ersten Phase: „Skeith“, die Waffe verwandelt sich in eine Sense
  • „Flight of Deceit“ – The Mirage of Deceit: Technik mit dem Epitaph der zweiten Phase: „Innis“, die Waffe verwandelt sich in zwei Lanzen
  • „Relentless Burgeoning“ – The Propagation: Technik mit dem Epitaph der dritten Phase: „Magus“, die Waffe verwandelt sich in ein speziell geformtes Schwert
  • „Fated Carnage Mandala“ – The Prophet: Technik mit dem Epitaph der vierten Phase: „Fidchell“, die Waffe verwandelt sich in einen gigantischen Hammer
  • „Fated Blossom“ – The Machinator: Technik mit dem Epitaph der fünften Phase: „Gorre“, die Waffe verwandelt sich in zwei Schwerter
  • „Voluptuous Crimson Cyclone“ – The Temptress: Technik mit dem Epitaph der sechsten Phase: „Macha“, die Waffe verwandelt sich in zwei Krallen
  • „Gem of Vengeance“ – The Avenger: Technik mit dem Epitaph der siebten Phase: „Tarvos“, die Waffe verwandelt sich in eine Keule
  • „Judgment of Kyoutsukami“ – The Rebirth: Technik mit dem Epitaph der achten Phase: „Corbenik“, die Waffe verwandelt sich in eine Schusswaffe

Das System „Double Trigger“ ist der fünften Form von Haseo exklusiv vorbehalten. Während ein gewöhnlicher „Skill Trigger“ nur einmal aktiviert werden kann, ist es möglich durch die Freischaltung eines besonderen „Skill Trigger“ in der fünften Form einen zweiten „Skill Trigger“ zu erschaffen. Nach der Aktivierung von „Fierce Decapitation“, „Flight of Deceit“, „Relentless Burgeoning“ oder „Fated Carnage Mandala“ durch einen „Skill Trigger“, werden „Fated Blossom“, „Voluptuous Crimson Cyclone“, „Gem of Vengeance“ oder „Judgment of Kyoutsukami“ durch einen zweiten Trigger freigeschaltet.

Das Monster Vegalta lauert im Inneren des neuen Dungeons, den ihr mit der neuen Figur Kusabira erkundet. Das Monster ernährt sich von Daten und wird mit jeder Mahlzeit, die auch aus PCs und Objekten besteht, größer. Über welche furchtbaren Fähigkeiten verfügt dieses Monstrum?

.hack//G.U. Last Recode erscheint am 3. November in Europa und Nordamerika für PlayStation 4 und für PCs. Die Handelsversion für PlayStation 4 kostet 49,99 Euro und beinhaltet neben den ersten drei Spielen auch das neue vierte Kapitel. Zudem gibt es eine neue deutsche Lokalisierung.

via Gematsu