Final Fantasy XV und die Last der Narrative

Square Enix hatte anscheinend so viel Spaß bei der Entwicklung von Final Fantasy XV, dass sie damit nicht mehr aufhören wollen und das Spiel permanent...

Square Enix hatte anscheinend so viel Spaß bei der Entwicklung von Final Fantasy XV, dass sie damit nicht mehr aufhören wollen und das Spiel permanent mit neuen Updates oder DLC-Kampagnen versorgen. Allerdings schafft es nichts davon, das wirkliche Kernproblem von Final Fantasy XV zu lösen. Denn der Titel kämpft mit sich selbst. Gameplay und Erkundung gegen Handlung und Linearität. Beides will einfach nicht so recht zusammenpassen.

Und genau diesen inneren Konflikt möchte ich in meinem Video etwas genauer erläutern. Wobei ich sogar eine persönliche Empfehlung abgebe, wie Square Enix dieses Problem hätte lösen können. Was meint ihr, was war das Hauptproblem von Final Fantasy XV? Oder gab es gar keins?