Das war… Kalenderwoche 36/2017

Und schon wieder ist eine Woche rum! In den letzten Tagen beschäftigte uns am stärksten Gameplay zu einem Remake, deutsche Untertitel und eine...

Und schon wieder ist eine Woche rum! In den letzten Tagen beschäftigte uns am stärksten Gameplay zu einem Remake, deutsche Untertitel und eine Collector’s Edition, die ihr euch aktuell sichern könnt. Aus Japan erreichten uns zudem einige Neuankündigungen und Videos, welche wir euch natürlich ebenfalls nochmals präsentieren wollen. Zum Schluss findet ihr schließlich noch unsere beiden neuen Reviews und viele Anspielberichte. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

Ende August wurde zur Überraschung vieler ein Remake zu Secret of Mana (PS4, PC, Vita) angekündigt, inzwischen zeigt uns ein längeres Gameplayvideo den Anfang des überarbeiteten Spiels. Dabei hält man sich relativ nahe beim Original, wie ein von einem Fan erstelltes Vergleichsvideo beweist. Offenbar will man das alte Spielgefühl also möglichst genau wiedergeben.

Im letzten Jahr erschien bei uns Digimon Story: Cyber Sleuth (PS4, Vita), leider musste man dabei aber der englischen Sprache mächtig sein, um das Spiel auch zu verstehen. Das wird sich nun aber in der nächsten Woche ändern, denn dann werden mittels Patch deutsche Texte zum Spiel hinzugefügt! Anfang 2018 erscheint bei uns übrigens bereits das nächste Digimon-Spiel, diesmal gleich zum Start mit deutschen Texten. Somit gibt es nun die ideale Gelegenheit, den Vorgänger bis dahin noch nachzuholen.

Seid ihr schon länger Fan der Yakuza-Serie, erst seit Kurzem oder wollt ihr es erst noch werden? Dann könnt ihr euch aktuell die Premium Edition zu Yakuza 6: The Song of Life (PS4) sichern! Wer für die physischen Extras keine Verwendung hat, der kann sich auch für eine Launch Edition entscheiden. Es ist unklar, wie lange die Vorräte der Premium Edition noch reichen, ihr solltet also nicht mehr allzu lange zuwarten.

Damit wenden wir uns einigen Neuankündigungen frisch aus Japan zu! Je mit einem kurzen Teaser-Trailer enthüllt wurden die Projekte Dx2 Shin Megami Tensei: Liberation (Mobil) (Link), Gal Metal (Switch) (Link) und Kamen Rider: Climax Fighters (PS4) (Link). Gleich eine ganze Reihe von Otome-Spielen wurde für Genre-Fans dank Otomate enthüllt, wir haben alle entsprechenden Titel für euch in einer Übersicht zusammengestellt. Während alle obigen Spiele noch nicht für den Westen bestätigt sind, können wir uns dafür auf Umsetzungen von The Lost Child (PS4, Vita) (Link) und The Game Paradise: CruisinMix (PS4, PC) (Link) freuen. Nach vielen Jahren Pause ist etwas überraschend Dragon: Marked for Death (Switch) neu angekündigt worden, ein kurzes Gameplay-Segment wurde dazu ebenfalls abgefilmt. Im Dezember könnt ihr euch zudem auf die Resident Evil 7: Gold Edition (PS4, Xbox One, PC) freuen, wenn ihr das Spiel bisher verpasst habt. Unterdessen erhältlich sind die beiden Spiele Monster Hunter Stories (3DS) (Link) und Utawarerumono: Mask of Truth (PS4, Vita) (Link), wir haben deswegen die entsprechenden Launchtrailer für euch bereitgestellt.

Aus Danganronpa V3: Killing Harmony (PS4, PC, Vita) wurde die dritte Ladung der involvierten Charaktere vorgestellt und ein Übersichtstrailer zu Cyberdimension Neptunia: 4 Goddesses Online (PS4, PC) stellt euch einige der Features aus dem Spiel vor. Ein längeres Gameplayvideo versorgt uns zudem mit vielen neuen Einblicken in Code Vein (PS4, Xbox One, PC), welches im nächsten Jahr bei uns erscheinen soll. In zwei Trailern seht ihr zahlreiche Kämpfer aus Fire Emblem Warriors (Switch, 3DS) (Link 1, Link 2) in Aktion und inwiefern sich Pokémon Tekken DX (Switch) vom Original unterscheidet, das erfahrt ihr hier. Ein weiterer Charakter wurde für Dissidia Final Fantasy (PS4, Arcade) enthüllt, während wir zu Blue Reflection (PS4, PC, Vita) verschiedene Einblicke ins Spiel erhielten, unter anderem war das Kampfsystem zu sehen.

Eine Übersicht über die Klassen aus Coven and Labyrinth of Refrain (PS4, Vita) wurde in den letzten Tagen ebenfalls veröffentlicht. Ein weiteres Video gibt uns neue Informationen zu Little Witch Academia: Chamber of Time (PS4, PC) und The Good Life (PS4, PC) von Hidetaka Suehiro soll derzeit mittels Crowdfunding finanziert werden. Das Ziel liegt dabei bei 1,5 Millionen US-Dollar, wovon man noch ein gutes Stück entfernt ist. Dank eines Let’s Play könnt ihr euch bereits den Anfang von City Shrouded in Shadow (PS4) ansehen, in Japan wird das Spiel am 19. Oktober erscheinen. Nach einem längeren Unterbruch wurde Wattam wieder einmal gezeigt, Cuphead (Xbox One, PC) wurde in einem Livestream angespielt und zu Dragon Ball Xenoverse 2 gibt es ein neues Video zur kommenden Switch-Version, inklusive der neuen Features.

Der doppelte Jubiläumstitel Itadaki Street Dragon Quest and Final Fantasy 30th Anniversary (PS4, Vita) wurde ebenso doppelt gezeigt, zum einen wurden uns die Spielregeln erklärt, zum anderen wurden zwei weitere Charaktere vorgestellt. Ebenfalls ein Brettspiel ist Culdcept Revolt (3DS), hier stand der Multiplayer-Modus im Fokus. Dank der aktuellen Kollaboration könnt ihr euch Lightning in Mobius Final Fantasy (PC, Mobil) sichern, in Asien wird Taiko Drum Master: Drum Session! (PS4) am gleichen Tag wie in Japan erscheinen und eine Hörprobe wurde aus einer Drama-CD zu .hack//G.U. Last Recode (PS4, PC) geteilt, ohne Japanischkenntnisse nützt das aber leider nicht so viel. Neue Einblicke gibt es auch in den Raiden V: Director’s Cut (PS4, PC), der unterdessen erschienenen Switch-Version widmete man sich von Double Dragon IV und zu Shovel Knight können sich alle Sammler über weitere amiibo-Figuren freuen.

Nun wird es aber Zeit für die aktuellen Reviews von JPGames! So haben wir uns das Remake zum Beginn der Yakuza-Serie angesehen, also Yakuza Kiwami (PS4) (zum Testbericht). Wer mit Yakuza Zero in die Reihe eingestiegen ist, der kann auch hier zugreifen! Allen anderen ist dies aber natürlich auch zu empfehlen. Angeschaut haben wir uns auch den neusten Musou-Titel Warriors All-Stars (PS4, PC) (zum Testbericht), hier wurden wir allerdings enttäuscht, denn es hapert am Umfang und viele fragwürdige Design-Entscheidungen nehmen dem Vergnügen den Wind aus den Segeln. Genre-Fans dürften dennoch ihren Spaß haben. Die erste Episode zu Life is Strange: Before the Storm (PS4, Xbox One, PC) (zum Bericht) zeigt einige Unterschiede zu Life is Strange, für einen vernünftigen Gesamteindruck wollen wir aber noch die restlichen Episoden abwarten.

Noch auf der Gamescom 2017 angeschaut haben wir uns das erst kürzlich angekündigte Sword Art Online: Fatal Bullet (PS4, Xbox One, PC) (zum Bericht), welches wir bereits anspielen konnten. Des Weiteren haben wir uns ins Cockpit gesetzt und uns mit Ace Combat 7: Skies Unknown (PS4, Xbox One, PC) (zum Bericht) in die Lüfte geschwungen und uns an The Witcher: Thronebreaker (PS4, Xbox One, PC) (zum Bericht) versucht.