Final Fantasy XIV Dad of Light für Netflix angekündigt

Kleine Überraschung: Bei Netflix läuft ab dem 1. September die Serie Final Fantasy XIV Dad of Light. Es handelt sich tatsächlich um eine Netflix-Serie...

Bei Netflix läuft ab dem 1. September die Serie Final Fantasy XIV Dad of Light. Es handelt sich tatsächlich um eine Serie basierend auf Final Fantasy XIV. Verfilmt wird dabei aber nicht die Geschichte des MMORPGs, sondern eine Geschichte zwischen Sohn und Vater, die dank des MMORPGs wieder näher zueinandergefunden haben. Die Serie basiert auf wahren Begebenheiten.

Die Erstausstrahlung in Japan fand bereits im April statt, Netflix lizenzierte die Serie und strahlte sie auch in Japan aus. Seit einiger Zeit ist bekannt, dass sie auch im Westen über Netflix erscheinen soll. Mit dem 1. September steht nun der Ausstrahlungstermin fest. Einen Trailer findet ihr hier!

Der PlayStationBlog stellt die Serie vor:

Zusammen im Spiel

Der Vater (Ren Osugi) und sein Sohn (Yudai Chiba) haben sich über die Jahre auseinandergelebt. Der eine versteht den anderen nicht und sie tragen jeweils ein Geheimnis in sich, welches sie dem anderen nicht preisgeben wollen. Als die Mutter ihrem Ehemann zu dessen 60. Geburtstag eine PlayStation 4 schenkt, lädt ihn der Sohn zum MMORPG Final Fantasy XIV ein. Mit seiner Hilfe möchte er an besonders seltene Items im Spiel kommen. Zusammen erstellen sie dem Vater einen neuen Charakter und reisen durch die Spielwelt Eorzea. Erst durch diese Zusammenarbeit lernen sich die beiden wieder besser kennen und bauen wieder eine Verbindung zueinander auf, die lange Zeit verloren schien.

Es begann mit einem Blog

Die Geschichte von Final Fantasy XIV Dad of Light basiert auf einer wahren Begebenheit. Schon 2009 erzählt hier ein japanischer Spieler mit regelmäßigen Einträgen in seinem Blog von der Reise mit seinem Vater, die die beiden nicht nur nähergebracht hat, sondern auch für eine japanische Live-Action-TV-Serie verfilmt wurde. Seit April läuft die Serie in Japan. Netflix sicherte sich die Rechte und vertreibt Final Fantasy XIV Dad of Light ab dem 1. September international. Ob sie dabei deutsche Untertitel erhält oder komplett synchronisiert wird, wissen wir noch nicht.