Der Europa-Termin für .hack//G.U. Last Recode

Während der Gamescom gab Bandai Namco America den Veröffentlichungstermin für Nordamerika bekannt, nun zog endlich auch Bandai Namco Europe...

Während der Gamescom gab Bandai Namco America den Veröffentlichungstermin für Nordamerika bekannt, nun zog endlich auch Bandai Namco Europe nach. Die Remake-Trilogie .hack//G.U. Last Recode wird hierzulande wie in Nordamerika am 3. November 2017 erscheinen, wie man bekanntgab.

Bandai Namco veröffentlichte abermals den letzten Trailer, diesmal aber auch mit deutschen Untertiteln. Die Trilogie erhält auch in der Verkaufsversion eine komplett neue deutsche Textlokalisierung und bietet japanische Sprachausgabe.

Bei .hack//G.U. Last Recode handelt es sich um eine Remaster-Collection der drei in Europa erstmals erscheinenden .hack//G.U.-Action-RPGs mit 1080p im 16:9 Breitbild-Format, 60fps, neuer Spielbalance und zusätzlichen Features. Für Fans besonders interessant ist das neue vierte Kapitel, das ein Jahr und drei Monate nach dem Ende von Vol. 3 spielt.

Haseo hörte nach den Ereignissen in .hack//G.U. Vol. 3//Redemption auf, The World R:2 (das MMORPG, das die Charaktere in .hack//G.U. spielen) zu spielen. Nun erreicht ihn allerdings eine mysteriöse E-Mail mit Hinweisen zum Aufenthaltsort von Ovan, seinem Freund aus The World R:2, der als spurlos verschwunden galt. Die Nachricht im Hinterkopf, dass der Betrieb von The World R:2 am 31. Dezember 2018 eingestellt werden soll, muss Haseo sich erneut einloggen, um seinen Freund vor Ablauf der Frist zu retten. In dem neuen vierten Kapitel wird Haseos fünfte Form enthüllt – darüber hinaus ein weiteres “Job Extend” von Haseos “Xth Form” – sowie neue Charaktere und Dungeons, die das Abenteuer erweitern.