Das war… Kalenderwoche 34/2017

Der heutige Wochenrückblick steht - wie könnte es auch anders sein - ganz im Zeichen der Gamescom 2017! Auch wir waren vor Ort und...

Der heutige Wochenrückblick steht – wie könnte es auch anders sein – ganz im Zeichen der Gamescom 2017! Auch wir waren vor Ort und versorgen euch deshalb mit ersten Eindrücken von der Messe. Nicht vergessen wollen wir dabei weitere Neuigkeiten ohne Bezug zur Gamescom und unsere beiden aktuellen Reviews. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

Den Anfang wollen wir aber mit vielen Inhalten von der Gamescom 2017 machen. In Köln waren auch in diesem Jahr viele Aussteller und Spiele vertreten, so gab es beispielsweise einige Ankündigungen zu Final Fantasy XV, welche Diskussionsstoff boten. Hier ist die komplette Liste:

Auf der Gamescom konnten wir einige spannende Interviews führen und kommende Spiele anzocken, weiteres Material werdet ihr bei uns in den nächsten Tagen noch finden. So haben uns Naoki Yoshida und Natsuko Ishikawa zum Gespräch empfangen, dabei drehte sich natürlich alles um Final Fantasy XIV (PS4, PC). Aufschlussreich war ebenfalls unser Interview mit Atsushi Hashimoto, dem Director von Lost Sphear (PS4, Switch, PC). Anspielberichte verfasst haben wir bisher zu Sonic Forces (PS4, Switch, Xbox One, PC) (Link), Super Mario Odyssey (Switch) (Link) und Fire Emblem Warriors (Switch, 3DS) (Link).

Damit verlassen wir die Gamescom und kommen auf alles Wichtige zu sprechen, was sonst noch passiert ist. Denn auch abseits des Messegeschehens wurden teilweise sehr interessante Ankündigungen getätigt! So kündigte Square Enix zur großen Freude vieler Fans ein Remake zu Secret of Mana (PS4, PC, Vita) an, womit der Klassiker neu aufgelegt wird. Ein weiteres Remake erwartet uns mit Yakuza Kiwami 2 (PS4) und dank Attack on Titan 2 wird die Anime-Umsetzung fortgesetzt. Weitere Neuankündigungen der Woche betreffen Damascus Gear: Saikyo Exodus HD Edition (PS4, PC) (Link) und Tekken (Mobil) (Link), während sich The Good Life im Debüt-Trailer präsentierte. Ebenfalls noch anschauen könnt ihr euch den Launchtrailer zu The Escapists 2 (PS4, Switch, Xbox One, PC). Sony hatte ebenfalls noch zwei Neuigkeiten für uns: So ist in Deutschland ab sofort der Streaming-Dienst PlayStation Now verfügbar und PlayStation 4 erhielt das Firmware-Update auf Version 5.00 spendiert.

Im Folgenden findet ihr noch die restlichen Videos, welche uns in dieser Woche erreicht haben. Beginnen wollen wir hier mit einem Trailer zu The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III (PS4) und einer Hörprobe aus dem Soundtrack desselben Spiels. Der Nordamerika-Termin wurde zu .hack//G.U. Last Recode (PS4, PC) genannt und ein japanischer Livestream zeigte viel Material aus Little Witch Academia: Chamber of Time (PS4, PC). Ein neuer Kämpfer wurde für Pokémon Tekken DX (Switch) gezeigt, zwei Charaktere wurden aus Blue Reflection (PS4, PC, Vita) vorgestellt, kurz vor dem Release gab es ein neues Charaktervideo zu White Day: A Labyrinth Named School (PS4, PC) und auch die nächste Klasse aus Etrian Odyssey V: Beyond the Myth (3DS) stand im Mittelpunkt. Aus Itadaki Street Dragon Quest and Final Fantasy 30th Anniversary (PS4, Vita) gibt sich der nächste Serien-Veteran die Ehre und musikalisch geht es in Hatsune Miku: Project Diva Future Tone DX (PS4) (Link) und der Switch-Version von Voez (Link) zu und her. Für jede Region einzeln wurde ein Übersichtsvideo zum Nintendo Classic Mini: SNES gezeigt und das letzte Video für heute zeigt die dritte Episode der Animeserie The King of Fighers: Destiny.

Die Gamescom-Woche beschließen wir nun noch mit den beiden neusten Reviews von JPGames! Die kleinen, süßen Pikmin haben den Sprung auf einen Handheld gewagt mit Hey! Pikmin (3DS) (zum Testbericht). Das Spiel besitzt zwar seinen Charme, wirkt aber leider auf Dauer eintönig, was mit dem linearen Levelaufbau zu tun hat. Zwiegespalten waren wir wegen der Neuauflage White Day: A Labyrinth Named School (PS4, PC) (zum Testbericht), denn es gibt einige Fehler und Grafik und Technik sind veraltet. Dennoch weiß der Titel zu gefallen als klassischer Horrortitel auf Korea.