Nintendo erzählt die Geschichte der Sea Sirens weiter

Inzwischen sind drei weitere Kapitel verfügbar, welche aufzeigen, dass die Fans die beiden Geschwister mit ihrer Wahl doch stärker beeinflusst haben...

Besitzer einer Wii U und des farbenfrohen Splatoon erinnern sich sicherlich an die Splatfeste, welche monatlich stattfanden und den Spielern zwei Optionen zur Auswahl boten. An einem Wochenende konnte man darum kämpfen, was besser ist, zum Beispiel Hund oder Katze. Im letzten Splatfest ging es dann um die beiden Idol-Charaktere aus dem Spiel, Aioli und Limone, welche als Sea Sirens in der Spielwelt von Splatoon bekannt und beliebt sind.

Limone ging als Siegerin aus diesem Splatfest hervor und wie es aussieht, nimmt Nintendo das Ergebnis dieser Fan-Wahl als Aufhänger für die Story des Nachfolgers, Splatoon 2 auf Nintendo Switch. Der Titel erscheint hierzulande am 21. Juli exklusiv für die neue Konsole und bringt zahlreiche Neuerungen mit sich.

Um uns bereits jetzt in die Geschichte einzuführen, veröffentlicht Nintendo nach und nach Blog-Einträge, die von dem Leben von Aioli und Limone nach dem Splatfest erzählen. Im April tauchten erste „geheime Berichte“ der Splatoon-Wissenschaftler auf, die mehr über die Aktivitäten der Sea Sirens verrieten. Den Prolog findet ihr hier. Inzwischen sind drei weitere Kapitel verfügbar, welche aufzeigen, dass die Fans die beiden Geschwister mit ihrer Wahl doch stärker beeinflusst haben, als sie selbst wahrhaben wollen.