Hitman ist gerettet: Rechte bleiben bei IO Interactive

In dieser Woche verkündete Square Enix überraschend, dass man sich von Entwickler IO Interactive trennt. Die Sorge ging um in der Hitman-Community...

In dieser Woche verkündete Square Enix überraschend, dass man sich von Entwickler IO Interactive trennt. Die Sorge ging um in der Hitman-Community: Was wird aus Agent 47? Mit dem Reboot der Reihe hat das Franchise viele neue Fans gewonnen und viele alte Fans zurückgeholt. Doch Square Enix war mit den Zahlen letztlich wohl nicht zufrieden.

Trotzdem ist es oftmals so, dass die Rechte einer IP beim Publisher bleiben. Die Entwickler gehen dann leer aus. Manchmal lässt der Publisher dann einen anderen Entwickler ran, aber manchmal eben auch nicht. Doch im Falle von Hitman soll es nun so sein, dass die Rechte bei IO Interactive bleiben. Das berichtet zumindest die Gamestar.

Das Magazin beruft sich auf zuverlässige Kreise, von denen es sogar erfahren haben will, dass eine zweite Staffel für Hitman geplant sei. Das Studio sei schon auf dem halben Weg zur Fertigstellung, 2018 soll die zweite Staffel aufschlagen. Zwar suche man einen Investor, aber die Zukunft sei auch unabhängig davon gesichert.

via Gamestar