Das war… Kalenderwoche 19/2017

Heute können wir einen Blick auf die Geschäftszahlen von Square Enix werfen und von Nintendo gibt es je eine Meldung zur Switch und zum...

Heute können wir einen Blick auf die Geschäftszahlen von Square Enix werfen und von Nintendo gibt es je eine Meldung zur Switch und zum Mini-NES. Neben dem Videorückblick haben wir zudem ganze sechs neue Reviews für euch, einen Konzertbericht und die aktuelle Sonntagsfrage darf ebenfalls nicht fehlen. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

Auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr (April 2016 bis März 2017) zurückblicken durfte in den letzten Tagen Square Enix. Dabei konnte man nämlich einen Umsatzrekord verbuchen, wobei Final Fantasy XV (PS4, Xbox One) ein Grund dafür ist. Leider gibt es aber auch eine schlechte Meldung, denn man wird sich von den Hitman-Machern von IO Interactive trennen. Offenbar war man hier mit dem Geschäftsverlauf unzufrieden.

Nicht nur für Square Enix läuft es derzeit größtenteils gut, sondern auch für Nintendo, wobei die Nintendo Switch ebenfalls sehr erfreulich gestartet ist. Für alle Besitzer der Konsole wird man schon bald die Dockingstation separat anbieten, wie aktuell bekannt gegeben wurde, damit man mehrere Fernseher damit ausrüsten kann. Vom Überraschungserfolg, dem Mini-NES, konnte man zudem bisher weltweit mehr als 2,3 Millionen Einheiten verkaufen. Trotzdem bleibt man bei Nintendo dabei, man wird die Produktion nicht noch einmal aufnehmen. Schade für alle Fans, welche hier leer ausgegangen sind.

Damit kommen wir bereits zu unserem allwöchentlichen Videorückblick! Zunächst gibt es aus Japan eine Neuankündigung, welche Project Rap Rabbit betrifft. Für welche Plattformen man eine Veröffentlichung plant, gab man aber noch nicht bekannt. Nach einiger Verzögerung dürfen wir uns zudem auf eine Umsetzung von Rabi-Ribi für PlayStation 4 und PlayStation Vita freuen, wobei die Steam-Version schon länger erhältlich ist. Des Weiteren können wir uns ein erstes Video zu Kenka Bancho Otome: My Honey of Absolute Perfection (Vita) ansehen und das Opening gibt es heute zu Dark Rose Valkyrie (PS4).

Trotz dem Erfolg von Nintendo Switch wird auch Nintendo 3DS noch mit neuen Spielen versorgt! Mit Ever Oasis (3DS) erscheint ein solcher Titel bei uns bereits am 23. Juni, ein neuer Trailer zeigt uns nun weitere Gebiete aus dem Spiel. Bereits in der nächsten Woche dürfen wir uns außerdem auf Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia (3DS) freuen, der aktuelle Übersichtstrailer beantwortet dabei, was uns erwarten wird. Weitere Titel für den kommenden Sommer sind Tekken 7 (PS4, Xbox One, PC) (2. Juni) und Final Fantasy XII: The Zodiac Age (PS4) (11. Juli), zu ersterem gibt es diverse Gameplay-Videos (Link 1, Link 2), zu letzterem Eindrücke zur neu eingespielten Musik. Einige Charaktere aus Radiant Historia: Perfect Chronology (3DS) waren in einem Trailer zu sehen, während der neuste Einblick in Fate/Grand Order (Mobil) leider nur sehr kurz ist. Ein neuer Trailer zu Akiba’s Beat (PS4) widmet sich derweil voll und ganz den Maids.

Erstmals Gameplay veröffentlicht wurde zu Darksiders 3 (PS4, Xbox One, PC), wobei es gleich mehrere Minuten anzusehen gibt. Das nächste Gameplay-Video wurde ebenso zu Sonic Mania (PS4, Xbox One PC) veröffentlicht, aus Hakoniwa Company Works (PS4) könnt ihr euch den Titelsong anhören und aus Yonder: The Cloud Catcher Chronicles (PS4, PC) wurde eine neue Umgebung gezeigt. In Japan darf man sich über den nächsten Kämpfer für Dissida Final Fantasy (Arcade) freuen und auch von den außergewöhnlichen Protagonisten aus Agents of Mayhem (PS4, Xbox One, PC) durften wir uns ein Bild machen. Am 25. Mai wird Vanquish auf Steam erscheinen, womit sich die Teaser der vorigen Tage bestätigten, bereits erhältlich ist Dark Witch Music Episode: Rudymical (Switch). Ebenfalls einen neuen Trailer gibt es zu The Idolmaster: Million Live Theater Days (Mobil).

Der Releasetermin wurde zu Old Man’s Journey (PC, Mobil) bekannt gegeben, einen Gameplay-Einblick können wir euch zu MoonLighter (PS4, Xbox One, PC) bieten und auch zu Unsouled (PC) gibt es ein neues Video. Zur WipEout Omega Collection (PS4) wurde ein neues Gefährt enthüllt, viel Gameplay gibt es aus dem Phantom Dust Remaster (Xbox One, PC) und The Town of Light (PS4, Xbox One, PC) wird am 6. Juni im Handel erscheinen. Ein weiterer DLC-Charakter wurde zu Street Fighter V (PS4, PC) (Link 1, Link 2) vorgestellt, während uns der nächste Teil des Entwicklertagebuchs zu RiME (PS4, Switch, Xbox One, PC) erreicht hat. Erfolgreich finanziert wurde bei Kickstarter Deadly Premonition: The Board Game, womit der Videospiel-Klassiker auch schon bald analog erlebt werden kann. Das aktuelle und kommende PlayStation-4-Line-up für Japan wurde in einem Trailer gezeigt, welcher auch von der Präsentation her überzeugen kann.

Damit widmen wir uns den Reviews von JPGames dieser Woche! Sehr gut gefallen hat uns dabei Mario Kart 8 Deluxe (Switch) (zum Testbericht), denn die Verbesserungen zum Wii-U-Release überzeugen, womit viel Inhalt und Multiplayer-Spaß geboten werden. Ebenfalls eine kleine Überraschung stellt das Musou-Game Dragon Quest Heroes 2 (PS4) (zum Testbericht) dar, denn im Vergleich zum Vorgänger wird viel mehr geboten und dank Nebenbeschäftigungen wird es nicht langweilig. Neben dem bekannten Gameplay findet ihr in Puyo Puyo Tetris (PS4, Switch) (zum Testbericht) auch einen unterhaltsamen Adenventure-Modus vor, ein besseres Matchmaking im Online-Multiplayer wäre aber wünschenswert gewesen. Eher wenig empfehlenswert ist hingegen Birthdays the Beginning (PS4, PC) (zum Testbericht), das Simulationsspiel kann leider nicht überzeugen. Die Visual Novel Higurashi When They Cry Hou – Ch.5 Meakashi (PC) (zum Testbericht) ist besser als die vorherigen Kapitel, wenn ihr über die antiquierte Technik hinwegsehen könnt, dann erlebt ihr eine lohnenswerte Geschichte. Eine eher kurze Spielzeit weist Little Nightmares (PS4, Xbox One, PC) (zum Testbericht) auf, dafür überzeugt aber die Präsentation mit der morbiden Atmosphäre.

Videospielmusik hat längst die Konzerthallen erobert und das natürlich völlig zu Recht! So war Distant Worlds vor wenigen Tagen in Düsseldorf zu Gast und präsentierte Musik aus der Final-Fantasy-Reihe. Die nicht ideale Lokalität sorgte aber für einen eher misslungenen Abend, wie ihr unserem Bericht entnehmen könnt. Sehr schade!

In genau einem Monat findet die E3 statt und Fans müssen ihren Schlafrhythmus dann wieder dem Terminplan im fernen Los Angeles anpassen. Oder tut ihr euch das nicht an? Genau darum dreht sich unsere heutige Sonntagsfrage: Verfolgt ihr Event-Streams live? Diskutiert mit!