Koei Tecmo mit Umsatzrückgang im letzten Geschäftsjahr

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank der Umsatz des Publishers um 3,4 Prozentpunkte auf 37,034 Milliarden Yen (303,687 Millionen Euro)...

Wie viele andere japanische Unternehmen aus der Videospielbranche endete auch für Koei Tecmo das Geschäftsjahr am 31. März 2017. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank der Umsatz des Publishers um 3,4 Prozentpunkte auf 37,034 Milliarden Yen (303,687 Millionen Euro). Vergangenes Fiskaljahr waren es noch 38,332 Milliarden Yen (314,331 Millionen Euro).

Beim operativen Gewinn sehen die Zahlen ebenfalls nicht so gut aus. Während es im Vorjahr noch 11,069 Milliarden Yen (90,768 Millionen Euro) waren, sind es jetzt nur noch 8,781 Milliarden Yen (72 Millionen Euro). Das entspricht einem Rückgang von 20,7 Prozentpunkten. Die Zahlen beim Gewinn sehen hingegen etwas besser aus. In diesem Bereich konnte sich Koei Tecmo um 7,1 Prozentpunkte steigern auf 11,624 Milliarden Yen (95,319 Millionen Euro).

Im Bereich des Entertainments, zudem auch die Videospielsparte zählt, sehen die zahlen auch nicht so rosig aus. Der Nettoumsatz sank um 4,9 Prozentpunkte auf 33,035 Milliarden Yen (270,894 Millionen Euro). Vorheriges Jahr lag der Wert noch bei 34,713 Milliarden Yen (284,654 Millionen Euro). Der operative Gewinn fiel ebenfalls um satte 25 Prozentpunkte von 10,419 Milliarden Yen (85,438 Millionen Euro) auf 7,815 Milliarden Yen (64,084 Millionen Euro).

via Koei Tecmo