Nintendo über die frühe Ankündigung des Zelda-DLCs

Wie Nintendo erst kürzlich ankündigte, werden zum neuen Zelda-Ableger zusätzliche, herunterladbare Inhalte verfügbar sein. Bill Trinen von...

Bill Trinen von Nintendo of America äußerte sich vor kurzem in einem Gespräch mit IGN unter anderem über The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Wie Nintendo erst kürzlich ankündigte, werden zum neuen Zelda-Ableger zusätzliche, herunterladbare Inhalte verfügbar sein.

Von der Fangemeinde wurde die DLC-Ankündigung vor Release des Spiels mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Laut Trinen haben sich die zuständigen Entwickler nach der Fertigstellung des Hauptspiels für weitere Inhalte entschieden, weil es schade wäre, nur ein einziges Spiel in dieser neuen, massiven Welt zu erschaffen und wenn das Projekt dann zu Ende sei. Dass der DLC sich gerade erst in Entwicklung befindet, erkenne man außerdem daran, dass die Inhalte nicht zum Launch von Breath of the Wild erscheinen, sondern als zwei Pakete, die nach und nach später veröffentlicht werden.

Der Gedanke hinter dem DLC ist es, dass sich Fans nach dem Beenden des Hauptspiels auf noch mehr Abenteuer freuen können, die sie später in diesem Jahr in Hyrule erwarten. Das erste DLC-Paket wird im Sommer, und das zweite DLC-Paket im Winter verfügbar sein. Beide können nur zusammen erworben werden und sollen 19,99 Euro kosten. Schon nächste Woche ist es soweit und The Legend of Zelda: Breath of the Wild erscheint am 3. März für Nintendo Switch und Wii U.

via IGN