Das war… Kalenderwoche 6/2017

Kingdom Hearts, Final Fantasy, Ni no Kuni und Resident Evil standen in dieser Woche am stärksten im Rampenlicht, dazu kommen noch einige...

Kingdom Hearts, Final Fantasy, Ni no Kuni und Resident Evil standen in dieser Woche am stärksten im Rampenlicht, dazu kommen noch einige Lokalisierungsankündigungen für den Westen. An den ausführlichen Block mit allen Videos der Woche hängen wir dann noch unsere fünf neuen Reviews und die aktuelle Sonntagsfrage an. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

Bis Ende März wird noch einiges Videospiel-technisch passieren, aber dennoch lohnt sich aktuell ein Blick bis dahin, denn Kingdom Hearts HD 1.5 + 2.5 ReMIX (PS4) erscheint dann mit einer gerade frisch enthüllten Limited Edition. Dabei halten sich die mitgelieferten Extras jedoch in engen Grenzen. Auch erfolgt der Vertrieb ausschließlich über den Square Enix Shop.

Eine höchst erfreuliche Information hat uns zu Final Fantasy XV (PS4, Xbox One) erreicht, denn man gab bekannt, dass man schon mit dem ersten Verkaufstag in der Gewinnzone angekommen ist. Zudem gibt uns ein Trailer eine Übersicht über kommende Updates, während wir einen ersten Blick auf die kommende Play-Arts-Kai-Figur zu Cidney werfen durften. Falls euch der Soundtrack zum Spiel gefallen hat, könnt ihr nun ebenfalls in die Piano Collection reinhören. Diverse Informationen können wir zudem aus einem aktuellen Interview mit Hajime Tabata gewinnen. Winterlich geht es aktuell zu Final Fantasy VII zu und her, denn beim Sapporo Snow Festival ist der Klassiker, welcher ein Remake erhalten wird, mit einer eigenen Schneeskulptur vertreten.

Einen Releasetermin hat Ni no Kuni II: Revenant Kingdom (PS4, PC) zwar noch nicht, aber der Titel soll noch in diesem Jahr bei uns erscheinen! Dies merkt man so allmählich an der Kadenz, mit welcher uns Neuigkeiten zum Spiel erreichen, wie der aktuelle Trailer. Allzu viel Neues lässt sich darin zwar nicht ausmachen, aber auch das nimmt man natürlich gerne mit, wenn man auf das Spiel noch ein wenig warten muss.

Mutig eine neue Richtung eingeschlagen mit der Reihe hat Resident Evil 7 (PS4, PS VR, Xbox One, PC) und das scheint sich nun auch mit guten Verkaufszahlen zu lohnen. Alleine in Deutschland steht man bereits bei über 100.000 verkauften Exemplaren – und das gilt alleine für die PlayStation-4-Version. Global überschritt man derweil die 3-Millionen-Marke. Was diese Zahlen wohl für den nächsten Serienableger bedeuten?

Damit steigen wir ein in den Block mit den weiteren Videos der Woche! Hier gibt es zunächst mit dem ersten Trailer zu Minna de Waiwai! Spelunker (Switch) eine Premiere, bevor wir zu einigen Lokalisierungsankündigungen kommen. So wird es Neo Atlas 1469 (PC) zu uns via Steam schaffen und auch für Fans von Visual Novels wird diese Vertriebsplattform für SeaBed (PC) interessant. Ebenfalls auf dem europäischen Markt veröffentlicht werden zudem River City Melee: Battle Royal Special (PS4) (Link) und und Knights of Valour (PS4) (Link). Mittlerweile erschienen ist Nioh (PS4), hier liefern wir euch gerne noch das Opening und den letzten Story-Trailer nach. Das Intro aus Japan hat uns zu Chaos;Child: Love Chu Chu!! (PS4, Vita) erreicht und den Launchtrailer gibt es noch zu Poochy & Yoshi’s Woolly World (3DS).

Weitere Einblicke gewährt wurden uns dank eines neuen Videos in The Legend of Zelda: Breath of The Wild (Switch, Wii U). Zu Nintendo Switch wurde uns in einem ausführlichen Video die Hardware vorgestellt und in Japan laufen die ersten TV-Spots zur kommenden Hardware. In einem Monat können wir uns auf NieR: Automata (PS4, PC) freuen, der aktuelle Trailer zeigt uns einige Einblicke in die Story und zu Persona 5 (PS3, PS4) können wir uns gleich mehrere Minuten vom Anfang des Spiels anschauen. Ebenfalls noch in den mehr als aufregenden Game-Frühling fällt Horizon Zero Dawn (PS4), hier wurden uns einige der Gegner vorgestellt und eine Serie von Entwicklervideos gibt uns Informationen zum Entwicklungsprozess. Zwei Figuren standen aus Ys Origin (PS4, Vita) im Rampenlicht, aus Mario Sports Superstars (3DS) wurde uns der Fußball präsentiert, neben dem Europa-Termin wurden uns einige der Spielmodi aus Puyo Puyo Tetris (PS4, Switch) vorgestellt und zu 1-2-Switch (Switch) gibt es Videos zu zahlreichen Minispielen. Ein Gameplay-Video gibt es außerdem zum kommenden DLC zu Dark Souls III (PS4, Xbox One, PC)!

Als nächstes gibt es für euch zahlreiche Charaktervideos zu sehen, denn die entsprechenden Vorstellungsreihen erhielten zu Musou Stars (PS4, Vita) (Link 1, Link 2) sieben und zu Exile Election (PS4, Vita) (Link 1, Link 2, Link 3, Link 4, Link 5) fünf neue Einträge. Auch aus Blue Reflection: Sword of the Girl Who Dances in Illusions (PS4, Vita) wurde uns ein Charakter vorgestellt, aus einem Livestream gibt es zudem viele Gameplay-Eindrücke. Ein Paket aus Videos zu drei Charakteren und zwei Songs wurde zu Song of Memories (PS4) geschnürt. Ein neues Gebiet konnten wir aus Yooka-Laylee (PS4, Switch, Xbox One, PC) betrachten, aus dem spritzigen Spaß Senran Kagura: Peach Beach Splash (PS4) wurden einige Waffen gezeigt, viel Gameplay lieferte ein Livestream zu Accel World VS. Sword Art Online (PS4, Vita), einen neuen Trailer gibt es zu Gun Gun Pixies (Vita) und God Wars: Future Past (PS4, Vita) wurde in Japan verschoben.

Den neusten Trailer könnt ihr euch zu Malicious Fallen (PS4) ansehen, die beiden Titel Mobius Final Fantasy (Mobil) (Link) und Itadaki Street: Dragon Quest and Final Fantasy 30th Anniversary (PS4, Vita) (Link) erhalten prominente Unterstützung, die Charaktere aus The Silver Case (PS4, PC) wurden vorgestellt, ein umfangreiches Analyse-Video könnt ihr euch zu Super Mario Odyssey (Switch) ansehen, einen Story-Trailer gibt es zu Torment: Tides of Numenera (PS4, Xbox One, PC), den Release-Termin gibt es zu Get Even (PS4, Xbox One, PC), auf Steam erscheinen wird Princess Maker Refine und der Film Azure Striker Gunvolt: The Anime ist nun für Nintendo 3DS erhältlich.

Damit kommen wir zu den aktuellen Reviews von JPGames, wobei sich hier die Schwergewichte zahlreich tummeln! Beginnen wir mit Yakuza 0 (PS4) (zum Testbericht), denn dabei handelt es sich schlicht und einfach um eines der besten japanischen Spiele der letzten Jahre. Bei Tales of Berseria (PS4, PC) (zum Testbericht) können wir vor allem die spannende Geschichte loben, auf technischer und musikalischer Seite gibt es hingegen noch Luft nach oben. Ebenfalls gespielt haben wir die Sammlung Kingdom Hearts 2.8 Final Chapter Prologue (PS4) (zum Testbericht), wobei uns der kleine Vorgeschmack auf Kingdom Hearts III wirklich die Wartezeit nicht erleichtert hat. In die Horrorwelt von Resident Evil 7 (PS4, PS VR, Xbox One, PC) (zum Testbericht) haben wir uns ebenfalls gewagt und auch wir können vermelden, dass die Rückkehr zum Survival Horror geglückt ist. Bei Digimon World: Next Order (PS4) (zum Testbericht) haben uns einige der Gameplay-Mechaniken leider etwas gar genervt.

Den Abschluss bildet auch heute wieder die Sonntagsfrage! Im Hinblick auf Nintendo Switch wollen wir von euch wissen, ob ihr lieber auf Heimkonsole oder Handheld spielt. Wir freuen uns über eure Beteiligung!