Tetsuya Nomura auch dieses Jahr ein beschäftigter Mann

Die Famitsu führte zur Feier der Veröffentlichung von Kingdom Hearts HD 2.8: Final Chapter Prologue in Japan ein Interview mit Tetsuya Nomura...

Die Famitsu führte zur Feier der Veröffentlichung von Kingdom Hearts HD 2.8: Final Chapter Prologue in Japan ein Interview mit Tetsuya Nomura, Director vom Final Fantasy VII Remake. Im Interview kam man auch kurz auf die Final-Fantasy-Serie zu sprechen. Sie feiert in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag, Final Fantasy VII wird 20 Jahre alt. Zudem zeigte man dem Magazin ein „Work in progress“-Video des Openings in Midgar.

Okay. Final Fantasy VII ist nun 20 Jahre alt. Für den 10. Geburtstag haben Sie ein Logo entworfen; gibt es gerade irgendwelche Entwicklungen?

Nomura: Oh ja. Ich muss ein Logo zeichnen. (Herr Yoshinori) Kitase bat mich, dies zu tun. Das obliegt ihm. Er ist bei kühnen Vorschlägen besser als ich. Der Inhalt des Spiels wurde mir überlassen, wenn aber etwas außerhalb der Planung angegangen werden muss, ziehe ich ihn zurate.

Ach übrigens, am 31. Januar ist der 30. Geburtstag von Final Fantasy, oder?

Nomura: Ich habe nicht die Absicht, [an den Feierlichkeiten] teilzunehmen. Die Schneeskulptur von Final Fantasy VII wird man beim Sapporo Snow Festival im Februar zeigen und wenn es mein Zeitplan zulässt, möchte ich dort hingehen.

Ach so. Wie kommt dann also Final Fantasy VII voran?

Nomura: Die Arbeiten kommen gut voran. Heute gab es ein Test-Video…

Ooh, das ist der Ort vom Opening, oder? Whoa (starrt für eine Weile)… Wow!!!! In nur einer Szene in der Cloud läuft, können wir bereits sagen, dass es die unvergleichliche Atmosphäre herübergeschafft hat!

Nomura: Das ist genau der Grund, warum wir euch noch ein wenig länger auf Kingdom Hearts III und Final Fantasy VII Remake warten lassen müssen. Es kann schwer für die internen Mitarbeiter sein, sich mit den externen abzusprechen und zudem gibt es noch Kingdom Hearts III. Auch die Betreuung ist im Gegensatz zu früher anders. Das sind aber physische Probleme, nicht welche, die mit dem (Spiel) Inhalt zu tun haben. Wir schauen uns derzeit mit vereinten Kräften aus jedem Bereich nach Lösungen um. Macht euch also keine Sorgen. Es tut mir sehr Leid, euch warten zu lassen. Das bedeutet aber, dass wir beide Titel zu etwas machen können, was eure Erwartungen noch mehr erfüllt.

Wir würden ein weiteres Jahrzehnt warten, wenn es bedeutet, dass wir diesen Cloud spielen können (lacht). Da fällt uns ein, Sie nehmen an der MAGIC (Monaco Anime Game International Conferences) in Monaco im Februar teil, richtig? Was werden Sie dort machen?

Nomura: Ich wurde eingeladen, einen Vortrag zu halten. Ich werde keine Ankündigungen zu bestimmten Spielen machen; ich wurde gebeten, über meine bisherige Karriere zu sprechen. Das wird das erste Mal, dass ich so einen Vortrag halte und ich habe noch nicht entschieden, was ich sagen werde. Darauf bereite ich mich also auch bald vor.

Klingt so, als ist 2017 ein weiteres arbeitsreiches Jahr.

Nomura: Es gibt auch die jährlichen Events – E3 im Juni, Tokyo Game Show im September, Jump Festa im Dezember – und zusätzlich zu den Vorbereitungen für die Kingdom-Hearts-Konzerte manage ich Dinge wie Season 2 von KHUχ und Dissidia Final Fantasy. Also ja, dieses Jahr scheine ich komplett beschäftigt zu sein. Letztes Jahr habe ich nicht viele Informationen über Kingdom Hearts III und Final Fantasy VII Remake bekanntgegeben. Ich hoffe aber, dass ich euch den Fortschritt zeigen kann, wenn es mit irgendeinem Event dieses Jahr koordinierbar ist. Ich entschuldige mich dafür, dass es noch einige Zeit dauern wird, bevor ich sie veröffentlichen kann. Es gibt aber viele andere Titel, die dieses Jahr erscheinen und daher bitte ich euch, auf eure ‘Überraschung’ zu warten.

via finalfantasy.net