Fumito Ueda zeigt Interesse an PlayStation VR

Glixel hat ein Interview mit Fumito Ueda, dem Director von The Last Guardian, geführt und auch die Technologie der PlayStation VR kam zur Sprache...

Glixel hat ein Interview mit Fumito Ueda, dem Director von The Last Guardian, geführt und auch die Technologie der PlayStation VR kam zur Sprache. Auf die Frage hin, ob Shadow of The Colossus nicht super für PlayStation VR geeignet wäre, hatte Fumito Ueda folgendes zu sagen:

Wenn ich Shadow of The Colossus für PlayStation VR veröffentlichen würde, würde ich mich dafür verantwortlich fühlen, etwas zu kreieren, dass die Erwartungen der Fan-Base übertrifft. Es wäre nicht genug ein Spiel zu machen, wo du vor den Füßen des Kolosses stehst. Meine größte Sorge für ein Shadow-VR-Spiel wäre, dass es in der First-Person-Ansicht ist und, wie ich hörte, ist das größte Problem von VR, dass vielen Leuten bei den Bewegungen schlecht wird.

Deshalb weiß ich nicht, ob das eine sehr gute Kombination wäre. Ich weiß nicht, ob wir in der Lage sind, das Problem zu überwinden. Ein weiteres Problem von VR ist, dass der Markt dafür noch nicht allzu groß ist. Auf der einen Seite bin ich daran interessiert, etwas für VR zu machen, da es ein kreatives Medium ist, aber ich habe auch die Verantwortung, dafür zu sorgen, dass es sich wirtschaftlich für uns lohnt. In dieser Hinsicht habe ich noch keine Balance und passende Lösung gefunden, um ein Projekt wahr werden zu lassen.

via Siliconera