Final Fantasy XV: 200.000 Mal in Deutschland verkauft

Inzwischen hat Square Enix weltweit 6 Millionen Einheiten von Final Fantasy XV ausgeliefert und digital verkauft. Ein beachtlicher Teil davon...

Inzwischen hat Square Enix weltweit 6 Millionen Einheiten von Final Fantasy XV ausgeliefert und digital verkauft. Ein beachtlicher Teil davon entfällt auf Deutschland. Wie Square Enix bekannt gab, heimste die PlayStation-4-Version des Spiels den BIU Sales Award in Platin ein. Das bedeutet, allein die PS4-Version von Final Fantasy XV hat sich in Deutschland 200.000 Mal verkauft.

Final Fantasy XV bleibt damit der am schnellsten verkaufte Final-Fantasy-Titel hierzulande. Kein anderes Spiel der Serie erreichte diese Marke derart schnell. Und obendrein dürften noch einige Xbox-One-Einheiten dazukommen, doch dazu macht Square Enix keine Angaben. Die Zahlen müssen jedoch unter 100.000 liegen, sonst hätte die Xbox-One-Version den BIU Gold Award erhalten.

Zur Einordnung: Dark Souls 3 (PS4) erhielt den BIU Gold Award für über 100.000 verkaufte Einheiten, Battlefield 1 (PS4) hat sich schon über 500.000 Mal innerhalb von 12 Monaten in Deutschland verkauft und kam in den Genuss des BIU Sonderpreises.

In den kommenden Wochen und Monaten wird Final Fantasy XV durch zahlreiche DLC-Inhalte und Software-Updates erweitert. Beginnend mit dem aktuellen Holiday Pack und dem am 24. Januar 2017 startenden Mogry-Chocobo-Karneval, einem speziellen Ingame-Event, der in der virtuellen Stadt Altissia gefeiert wird.