Die tödliche Charakter-Besetzung von Let It Die

GungHo Entertainment und Entwickler Grasshopper Manufacture haben das vierte Entwicklertagebuch zu Let It Die veröffentlicht, das sich diesmal...

GungHo Entertainment und Entwickler Grasshopper Manufacture haben das vierte Entwicklertagebuch zu Let It Die veröffentlicht, das sich diesmal den Charakteren im Spiel widmet. Parallel dazu veröffentlichte der PlayStation Blog eine Vorstellung aller Charaktere, die wir nachfolgend zitieren.

Die ersten drei Entwicklerdiskussionen findet ihr hier:

Das neueste Entwicklervideo findet ihr am Ende des Artikels.

Uncle Death

let-it-die-uncle-deathUncle Death (gesprochen von Jukka Hilden) ist der erste Hauptcharakter, auf den ihr bei eurem Abenteuer treffen werdet. Dieser in Spielhallen abhängende, passionierte Skateboarder/Golfer führt euch buchstäblich in die Welt ein und macht euch mit seinem Lieblingsspiel vertraut. Glücklicherweise bleibt er immer in eurer Nähe, um euch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und euch anzufeuern. Mit seinem nützlichen Handbuch, ein paar grundlegenden Tipps und bissigen Kommentaren zu euren brutalsten Kills ist Uncle Death immer dort zu finden, wo die Action tobt.

Er ist zwar ziemlich ungehobelt, spart aber nicht mit Lob für alle, die ihn sich redlich verdient haben. Von einer ganz speziellen Marotte kann er allerdings nicht lassen: Er besteht darauf, euch mit „Senpai” anzureden (dieser japanische Titel ist normalerweise als Zeichen des Respekts Mitgliedern der Oberschicht oder älteren Mitbürgern vorbehalten), obwohl er an die 1000 Jahre älter ist als ihr. Lasst euch von seinem Aussehen nicht täuschen – besonders finster ist dieser Sensenmann nicht. Manchmal macht er einen total durchgeknallten Eindruck, aber alles in allem genießt er anscheinend das brutale Chaos um sich herum. Vielleicht sogar ein bisschen zu sehr…

Kiwako Seto

let-it-die-kiwato-setoKiwako Seto (Daveigh Chase) ist erst seit Kurzem bei dem erfolgreichsten (und wahrscheinlich auch einzigen) postapokalyptischen Versicherungsunternehmen der Stadt angestellt, Direct Hell. Obwohl Kiwako den ganzen Tag von Tod und Zerstörung umgeben ist, macht sie einen ziemlich guten Job und bewahrt trotz der Ereignisse um sie herum einen kühlen Kopf.

Sie ist manchmal vielleicht ein wenig zu begeistert, wenn sie einen Tod mit ansehen kann, den sie als „GRUESOMAZING” (GRAUENTOLL) bezeichnet, aber all das würde sie niemals davon abhalten, in formvollendeter Höflichkeit auf die Standard-Versicherungspolice ihres Unternehmens hinzuweisen. Ihr wisst schon – die, die euch von den Toten zurückbringt. Natürlich der absolute Bestseller in der Branche.

Wenn Kiwako mal nicht arbeitet, fährt sie gerne auf ihrem unverkennbaren Motorroller, dem Yotsuyama Sick TNG, durch die Gegend und postet neue (und wahrscheinlich grauenvolle) Bilder auf ihrem Pinstagram-Account @kiwa.v_v.kiwa.

Die Jackals

let-it-die-die-jackalsDer Turm der Stacheln kann ein ganz schön übler Ort sein, vor allem bei all dem Tod und der Zerstörung, die die Spieler hinterlassen. Glücklicherweise gibt es die Jackals, die zum Aufräumen vorbeikommen und dabei auch noch stilvoll aussehen.

Diese ehemaligen Verbrecher und Meister eines streng geheimen Kampfsportwettbewerbs wurden von der mysteriösen Yotsuyama Group mit großer Sorgfalt ausgewählt. Zu ihren „Aufräumarbeiten” gehört auch das Einsammeln von toten Kämpfern. Erstklassige Kämpfer stehen hoch im Kurs, ihre Leichname (und Ausrüstung) sind daher eine begehrte Ware für jeden angehenden Plünderer.

Die Jackals verfügen über Ausrüstung, die allem, was Spieler möglicherweise im Turm finden, weit überlegen ist. Wer es also wagt, sie zu stören, tut dies in jedem Fall auf eigene Gefahr!

Jackal X (Verne Troyer) ist ein ehemaliger Gangster und gewalttätiger Brutalo. Er ist leicht reizbar, und mithilfe seines Strahlensäbels macht er mit jedem, der dumm genug ist, ihm auf die Nerven zu gehen, kurzen Prozess.

Y (Mark Rolston) war früher mal Profikiller und ist ein echt „cooler Typ”. Er bevorzugt die elegantere Strahlenkanone, um seine Gegner zu erledigen.

Z (Traci Lords) ist das einzige weibliche Mitglied der Gruppe. Ihre Vergangenheit ist ein Mysterium. Das größte Rätsel bleibt aber wohl, wo sie gelernt hat, derart gut mit ihrem komplizierten und tödlichen Strahlen-Jo-Jo umzugehen!