Finanzbericht: Konami macht im ersten Halbjahr Gewinn

Im ersten Halbjahr des aktuellen Fiskaljahres erwirtschafte Konami einen Umsatz von 101,401 Milliarden Yen (ca. 881,29 Millionen Euro). Damit...

Im ersten Halbjahr des aktuellen Fiskaljahres erwirtschafte Konami einen Umsatz von 101,401 Milliarden Yen (ca. 881,29 Millionen Euro). Damit verzeichnet das japanische Unternehmen einen leichten Verlust von 5,9 Prozentpunkten. Im Vorjahreszeitraum lag der Umsatz noch bei 107,718 Milliarden Yen (ca. 936,37 Millionen Euro).

Beim Gewinn sehen die Zahlen etwas besser aus. Während es im Vorjahreszeitraum 7,847 Milliarden Yen (ca. 68,19 Million Euro) waren, sind es nun 12,217 Milliarden Yen (ca. 106,18 Millionen Euro). Das entspricht einem Plus von 55,7 Prozentpunkten. Der operative Gewinn stieg ebenfalls von 12,444 Milliarden Yen (ca. 108,17 Millionen Euro) auf 17,040 Milliarden Yen (ca. 148,12 Millionen Euro).

Im Bereich des digitalen Entertainments, zu denen mobile Smartphonespiele und Videospiele zählen, konnte mit einem leichten Plus ein Umsatz von 44,869 Milliarden Yen generiert werden (ca. 390 Million Euro). Der operative Gewinn liegt bei 15,5 Milliarden Yen (ca. 134,73 Millionen Euro). Damit verdiente das japanische Unternehmen 52,1 Prozentpunkte mehr als im Vorjahreszeitraum.

Für das kommende Halbjahr hat Konami unter anderem Spiele wie Pro Evolution Soccer 2017 (PS3, PS4, Xbox 360/One, PC), Yu-Gi-Oh! Duel Links (Mobil) und METAL GEAR SURVIVE (PS4, Xbos One, PC) im Petto. Darüber hinaus blickt das Unternehmen auf den VR-Bereich des Videospielmarktes und möchte für diesen Markt ebenfalls einige Titel entwickeln.

via Konami, Dualshockers