Das war… Kalenderwoche 43/2016

Eine Ankündigung zu Kingdom Hearts, einige Informationen und Videos zu Final Fantasy XV und die Verkaufszahlen von PlayStation VR...

Eine Ankündigung zu Kingdom Hearts, einige Informationen und Videos zu Final Fantasy XV und die Verkaufszahlen von PlayStation VR beschäftigten uns in den letzten Tagen! Neben allen Videos der Woche findet ihr in diesem Artikel auch unsere vier neuen Reviews, wobei sich drei davon mit Videospielen beschäftigen und sich eines auf eine Anime-Serie bezieht. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

Die Wartezeit auf Kingdom Hearts 3 (PS4, Xbox One) zieht sich hin und wurde bereits das eine oder andere Mal mit Re-Releases überbrückt. Nicht ganz überraschend setzt sich dieser Trend fort, denn es wurde in dieser Woche nun Kingdom Hearts HD 1.5 + 2.5 ReMIX (PS4) angekündigt. Damit wird die ganze Kingdom-Hearts-Reihe dereinst auf PlayStation 4 spielbar sein – wenn dann Kingdom Hearts 3 irgendwann erscheint.

Die Odyssee von Final Fantasy XV (PS4, Xbox One) nimmt hingegen in einem Monat endlich ihr Ende! Dies kann mittlerweile als in Stein gemeißelt angesehen werden, denn das Spiel hat inzwischen den Goldstatus erreicht. Weiter steigert ein spektakulärer CGI-Trailer die Vorfreude auf Ende November. Eine überraschende Ankündigung hatte man außerdem ebenfalls zu machen, denn im Season-Pass wird auch ein Online-Mehrspielermodus enthalten sein. Ein erstes Video zeigt auch, welche Rolle die Mogrys spielen werden. Auch die Anpassungen für PlayStation 4 Pro wurden thematisiert, so war zu erfahren, dass ein Patch hier für eine verbesserte Grafik sorgen wird. Wie groß die Unterschiede wohl sein werden? Hier müssen wir vermutlich warten, bis das Spiel erschienen ist.

Im Oktober ist bekanntlich PlayStation VR auf den Markt gekommen, wobei Sonys VR-Brille derzeit in vielen Läden ausverkauft ist. Dies gilt auch für Japan, denn die über 50.000 verkauften Einheiten bedeuten, dass praktisch die gesamte Auslieferungsmenge abgesetzt werden konnte. Sony dürfte mit diesem Start also sehr zufrieden sein, auch wenn man den Markt bisher nicht gerade überschwemmt hat.

Im Rahmen einer Sonderausgabe von Nintendo Direct hatte in dieser Woche Capcom eine Ankündigung zu machen, nämlich Monster Hunter XX (3DS)! Dabei handelt es sich um die erwartete Erweiterung zu Monster Hunter X (3DS). Erfreuen konnten wir uns auch an einem Teaser-Video zu Four Goddesses Online: Cyber Dimension Neptune (PS4). Des Weiteren hatte PQube eine gute Nachricht für uns, denn Akiba’s Beat (PS4, Vita) wird es im ersten Quartal 2017 zu uns schaffen. Inzwischen veröffentlicht wurde auch das Opening zu Senran Kagura: Peach Beach Splash (PS4). In dieser Woche sind ebenfalls einige interessante Spiele erschienen, so könnt ihr euch den Launch-Trailer zu World of Final Fantasy (PS4, Vita) und die ersten 15 Minuten aus dem Spiel ansehen. Weitere Launch-Trailer gibt es zu Dark Souls III: Ashes of Ariandel (PS4, Xbox One, PC) (Link) und Nobunaga’s Ambition: Sphere of Influence – Ascension (PS4) (Link)!

Es folgen alle weiteren Videos der Woche! Hier wollen wir mit einer Charaktervorstellung aus Yakuza 0 (PS4) beginnen. Unheimlich wird es mit den nächsten beiden Kurzvideos zu Resident Evil 7 (PS4, PS VR, Xbox One, PC), richtig fleißig ist man schon länger auch mit Trailern zu Pokémon Sonne (3DS) und Pokémon Mond (3DS), den nächsten findet ihr hier. Nur noch kurze Zeit wird übrigens in Pokémon Go (Mobil) Halloween gefeiert! Drei Gameplay-Videos durften wir uns zu Atelier Firis: The Alchemist of the Mysterious Journey (PS4, Vita) ansehen, während NieR: Automata (PS4, PC) in einem Livestream zu sehen war und aus Japan hat uns der Mitschnitt einer Anspielsession von The Legend of Zelda: Breath of The Wild (NX, Wii U) erreicht. Eingeführt wurden wir auch in die Spielmechaniken aus Rhythm Paradise Megamix (3DS) (Link) und New Danganronpa V3: Everyone’s New Semester of Killing (PS4, Vita) (Link).

In den letzten Tagen bei uns erschienen ist Dragon Ball Xenoverse 2 (PS4, Xbox One, PC), weswegen der Titel nochmals mit mehreren Videos beworben wurde (Link 1, Link 2). Die Vorstellungsreihe der englischen Stimmen aus Persona 5 (PS3, PS4) wurde fortgesetzt und Steins;Gate 0 (PS4, Vita) hat den Europatermin erhalten. Ein Video stellt weiter die Entstehung des Soundtracks von The Last Guardian (PS4) vor. Den Japantermin erhalten hat The Witch and the Hundred Knight 2 (PS4), eine offizielle Ankündigung für den Westen fehlt hier aber noch. Passend zu Halloween gibt es ein neues Video zu Dead Rising 4 (Xbox One, PC) und Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske (PS4, Xbox One, PC) wurde mit einem Live-Action-Trailer beworben.

Der Name verpflichtet, deswegen präsentieren sich die neusten Einblicke in Berserk and the Band of the Hawk (PS4, PC, Vita) entsprechend blutig. Der europäische Release-Zeitraum wurde zu Fate/Extella: The Umbral Star (PS4, Vita) präzisiert, ein längeres Video präsentiert uns SD Gundam G Generation Genesis (PS4, Vita), zu Saiki Kusuo no Psi-nan: Shijou Psi Dai no Psi-nan!? (3DS) ist in Japan eine Demo erhältlich, zu Megami Meguri (3DS) wurden uns limitierte Editionen vorgestellt und aus Puyo Puyo Chronicle (3DS) wurden uns die verschiedenen Spielvarianten näher gebracht. Aus einem weiteren Entwicklervideo zu Let It Die (PS4) gab es neue Erkenntnisse zum kommenden Free-to-play-Spiel. Bald auf Steam erhältlich sein werden außerdem Xanadu Next und Senran Kagura: Bon Appétit! Full Course!

Nun widmen wir uns den aktuellen Reviews von JPGames! Mit Schwung den Farbhammer geschwungen haben wir in Paper Mario: Color Splash (Wii U) (zum Testbericht). Dabei entfernt man sich zwar von den Rollenspiel-Wurzeln der Reihe, liefert aber dafür ein rundes Action-Adventure ab. Auch das verrückte Rhythmus-Spektakel Rhythm Paradise Megamix (3DS) (zum Testbericht) haben wir uns angesehen! Dabei überzeugte uns die humorvolle Präsentation, wobei auch für Langzeitmotivation gesorgt ist. Einmal mehr gefallen konnte uns der neuste Handlungsbogen der Kinetic Novel Higurashi When They Cry Hou – Ch.4 Himatsubushi (PC) (zum Testbericht). Die Anime-Serie Ronja Räubertochter (zum Bericht) wurde zwar für eine eher jüngere Zielgruppe produziert, aber die feinfühlige Umsetzung bietet gute Unterhaltung für die ganze Familie. Auch die deutsche Umsetzung wurde mit viel Liebe angefertigt, von uns gibt es also eine Empfehlung!