Hellblade von Ninja Theory bekommt einen Untertitel

Das Spiel heißt nun offiziell Hellblade: Senua's Sacrifice. Angesichts der bisherigen Details über Hauptcharakter Senua und ihre Hintergründe...

Im Rahmen der Game Developers Conference hat Ninja Theory seinem kommenden Third-Person-Actiontitel Hellblade einen Untertitel verpasst. Das Spiel heißt nun offiziell Hellblade: Senua’s Sacrifice. Angesichts der bisherigen Details über Hauptcharakter Senua und ihre Hintergründe ein durchaus passender Titel. Außer einem neuen Artwork (auch in Wallpaperformaten) gibt es leider keine weiteren Details, doch das soll sich noch in dieser Woche ändern.

Protagonistin Senua leidet unter einer Geisteskrankheit. Die Handlung basiert auf einer Zeitepoche, als Wikinger in Orkney einfielen und die piktischen Kelten auslöschten. Senua ist eine Überlebende dieser Invasion und die Handlung beschreibt ihre Bewältigung dieser Gewalt und des Traumas, die diese Ereignisse ausgelöst haben.

Eine anspruchsvolle Thematik, die sich Ninja Theory da ausgesucht hat. Ob man in Hellblade trotzdem den typischen Ninja-Theory-Titel sehen wird? „Wir wollen etwas abliefern, das wahrheitsgetreu ist und doch spezifisch auf Senua eingeht. Aber gleichzeitig soll es ein Spiel für Fans unserer Arbeit sein und wir sind nun einmal für Kämpfe, einen bestimmten künstlerischen Stil und tiefgründige Handlungen bekannt. In allererster Linie muss es ein unterhaltsames, fesselndes Spiel sein“, erklärten die Entwickler vor einiger Zeit.

hellblade-big