Vorstellung der neuen Helden in Dragon Quest Heroes II

Die aktuelle Ausgabe der Weekly Jump informiert uns mit den ersten Details über die neuen Helden aus Dragon Quest Heroes...

Die aktuelle Ausgabe der Weekly Jump informiert uns mit den ersten Details über die neuen Helden aus Dragon Quest Heroes II. Akira Toriyama hat die Gestaltung der fünf Hauptfiguren übernommen.

Razel (männlicher Held): Ein stolzer Ritterneuling und ein militärischer Kadett aus Gywall, der in Orenkas Akademie, die sich im Nachbarreich befindet, studiert. Razel ist ein leidenschaftlicher Kerl, der immer energisch an der Spitze läuft. Im Kampf trägt er zwei Schwerter.

Tereshia (weibliche Heldin): Sie ist eine kämpfende Jahrgangssprecherin, eine Kadettin in Gynwall und Razels Cousine. Tereshia unterstützt die Gruppe mit Klarheit, um Razels Neigung auszugleichen, wenn er wieder nach vorne stürmt.

Cesare: Er ist ein Prinz von Gynwall und der oberste Kriegsherr einer Armee. Seit seiner Kindheit ist er mit Razel befreundet. Für seine Persönlichkeit wird er bewundert, doch wenn er einmal sein Temperament verliert, ist der Umgang mit ihm umständlich.

Orneze: Sie ist für den Protagonisten wie eine ältere Schwester. Als Kriegerin dient sie dem König Zebion. Die rothaarige Frau ist sehr berühmt, da sie in den Schlachten eine gigantische Axt schwingt. Orneze ist fröhlich und zuverlässig.

König Zebion: Der König besitzt den Status eines Lehnsheeren, der sieben Länder umfasst, die sich im Zentrum der Welt befinden.

Eine uralte Prophezeiung in Dragon Quest II besagt, dass es eine Schlacht geben wird, die alle sieben Länder einbezieht. Tereshia besucht Razel, der gerade in Orenka studiert. Ihre Heimatstadt Gynwall und Orenka sind die Reiche, die einen Kampf auslösen, in den die beiden geraten.

Der Lehnsherr-Status Zebion: Der König lebt in einem legendären Turm, der über das Königreich Zebion ragt. Da dieses Land die Welt regiert, haben sich an diesem Ort viele Bewohner angesammelt. Im Süden befinden sich die Städte der Menschen, im Norden leben die Monster. Die sieben Königreiche um Zebion gedeihen.

Orenka, Gynwall und Kretia: Die Städte, in denen die Menschen und Monster gemeinsam leben: Orenka ist berühmt für den belebten Hafen und der wunderschönen Kathedrale, die aus Glas besteht. Gynwall ist die wüstenartige Heimatstadt des Protagonisten. Diese Stadt führt ein freundschaftliches Verhältnis zu Orenka, bis eines Tages etwas geschieht. Kretia wird von einer historischen Familie regiert, die aus Magier besteht.

Mohrias, Felnock und Daral: Die Städte, in denen die Monster leben: Die drei Länder werden gemeinsam als Monsterlea bezeichnet. Sie wurden an den Grenzen gebaut und bieten den Monstern eine Heimat. Jedes Reich wird von einem monströsen König beherrscht. Im Südwesten befinden sich Schneefelder sowie der heilige Berg Rehgan.

Die Prophezeiung: An dem Tag, wenn der Drache die Sonne verschlingt, werden die Zwillinge geboren und das Land wird wieder einmal von Kriegen bedroht sein. In Japan erscheint das Videospiel am 27. Mai für PlayStation 3, PlayStation 4 und PlayStation Vita.

via Gematsu