Shahid Ahmad verlässt Sony und will wieder entwickeln

Er war Stategic Content Director bei Sony Computer Entertainment Europe und hat große Verdienste daran, dass einige Spiele lokalisiert...

Shahid Ahmad verlässt Sony. Unter PlayStation-Fans ist Ahmad bestens bekannt. Er war Stategic Content Director bei Sony Computer Entertainment Europe und hat große Verdienste daran, dass einige Spiele lokalisiert wurden. So war er auch der Mann hinter der #jrpgvita-Kampagne, die uns dem Vernehmen nach unter anderem Tales of Hearts R und Final Fantasy Type-0 HD (wenn dann auch „nur“ für PS4) bescherte.

Nach 25 Jahren will er nun Sony verlassen, um sich wieder einer Sache zu widmen, die er auch liebt: Spiele entwickeln. „Ich will wieder Spiele machen. Vor fast einem Vierteljahrhundert habe ich damit aufgehört und seitdem hat sich so viel getan, in den letzten Jahren passierten die aufregendsten Dinge. So ist es ganz einfach. Das Team bei PlayStation ist traurig, dass ich gehe, aber sie verstehen meine Wünsche. Ich habe das Privileg, ihre Unterstützung zu genießen“, schreibt er in seinem Blog.

Gleichzeitig verspricht er, dass sein Team so weitermacht wie bisher.

via Dualshockers