Nintendo über das Marketing zu Xenoblade Chronicles X

Vor Kurzem äußerte sich Dianne Segovia von Nintendo in einem Interview mit GameDots über die Marketing-Strategien zu Xenoblade...

Vor Kurzem äußerte sich Dianne Segovia von Nintendo in einem Interview mit GameDots über die Marketing-Strategien zu Xenoblade Chronicles X. Die Marketing-Managerin für Lateinamerika sprach unter anderem über die unterschiedlichen Vorgehensweisen für bestimmte Spiele.

Da es sich bei Splatoon um eine komplett neue IP handelte, habe man auf marketingtechnischer Ebene ganz von vorne anfangen müssen, um es dem Publikum näherzubringen. Mario Maker wurde deshalb so groß beworben, weil damit das 30-jährige Jubiläum des Super-Mario-Franchise gefeiert wird und es keinem üblichen Release entspricht.

Xenoblade Chronicles X hingegen sei ein Rollenspiel, ein Spiel für RPG- und Xenoblade-Fans. Man habe keine große Marketing-Kampagne gefahren, weil die Zielgruppe bereits weiß, dass es das Spiel gibt und, wann es erscheint. Wii-U-Fans kritisieren, dass Nintendo den Release des Spiels zu wenig bewirbt.

via GoNintendo