Terra Battle: Noch keine Ideen für Konsolenumsetzung

Vor wenigen Tagen durchbrauch Terra Battle die magische Grenze von 2 Millionen Downloads. Magisch deshalb, weil damit die...

Vor wenigen Tagen durchbrauch Terra Battle die magische Grenze von 2 Millionen Downloads. Magisch deshalb, weil damit die versprochene Entwicklung einer Konsolenversion einhergeht. Dies war das ausgelobte Ziel des „Download Starter“, eine Art Stretch-Goal-Liste für erreichte Downloads im Stil von Kickstarter.

Bis es soweit ist, könnte es aber noch dauern. Die Famitsu sprach mit Mistwalker-Boss und Final-Fantasy-Erfinder Hironobu Sakaguchi darüber. „Als wir den Download Starter planten und unsere Ziele festlegten, dachte ich nie, dass wir zwei Millionen Downloads erreichen. Es war ein sehr fernes Ziel. Nun wird erwartet, dass wir unser Versprechen einhalten, aber ich hätte nie gedacht, dass wir soweit kommen. Wir haben bisher nichts dafür geplant und mir wird langsam heiß“, so Sakaguchi lachend.

Die Famitsu fragt, ob man schon konkrete Ideen habe. „Wir haben wirklich keine Pläne bisher. Ich habe nun wirklich Probleme. (Lacht.) Aber wie auch immer es kommt, ich will die Charaktere und die Atmosphäre der Welt so wie in der Smartphoneversion erreichen. Wir werden herumexperimentieren müssen, in welche neuen Richtungen das gehen kann. Virtual Reality könnte eine interessante Richtung sein“, so Sakaguchi, der das aber nicht näher ausführt.

Klingt auf jeden Fall, als würde diese Umsetzung von Terra Battle noch viel Zeit benötigen. Bis dahin wird es weitere „Stretch Goals“ für den Download Starter geben. „Wir arbeiten hinter den Kulissen an einem zweiten Download Starter“, so Sakaguchi.

via Gematsu