Neue Details zu Scalebound von Platinum Games

Die Ankündigung des neuen Platinum-Games-Titels Scalebound ist schon einige Wochen alt. Scalebound wird wie schon Bayonetta 2 zuvor auch...

Die Ankündigung des neuen Platinum-Games-Titels Scalebound ist schon einige Wochen alt. Scalebound wird wie schon Bayonetta 2 zuvor auch konsolenexklusiv sein, diesmal ist allerdings Microsofts Xbox One an der Reihe. Microsoft Creative Director Ken Lobb sprach in einem aktuellen Podcast ein wenig über Scalebound, um das es lange Zeit ruhig war.

So erklärte Lobb, dass es Platinum Games selbst war, das auf Microsoft mit dem Konzept zu Scalebound zukam. Dies ebnete schließlich den Weg zur bekannten Exklusivpartnerschaft. Mit Scalebound wolle man bei Platinum Games die Stärken des Studios vereinen. Microsoft wählte man wohl als Partner, weil man mehr westliche Spieler ansprechen will. Das hätte sich Platinum Games mit Scalebound nämlich auf die Fahne geschrieben, so Lobb.

„Sie machen diese Spiele, die hohe Wertungen bekommen und einfach fantastisch sind, aber sie tun sich schwer damit, weltweit große Mengen davon zu verkaufen“, sagt Lobb. „Und sie sind sehr selbstkritisch. Sie wissen, dass das alles von gutem Marketing und guter PR abhängt, aber auch von ihrem Verständnis der westlichen Zielgruppe.“

Kein Geheimnis dürfte sein, dass Drachen in Scalebound eine wichtige Rolle einnehmen sollen. Sie stehen als Gefährten zur Seite in dem Spiel, das eine riesige Spielwelt bieten soll. Erstes Gameplay-Material soll es in diesem Jahr geben. „Scalebound ist real und fantastisch. Ich glaube, sobald die Leute wirklich verstehen, was wir hier entwickeln, werden sie schockiert sein. Es ist definitiv groß und AAA“, sagt Ken Lobb.

Ob Scalebound selbst noch in 2015 erscheint, ist aber fraglich. Laut Lobb wolle man Platinum Games ausreichend Entwicklungszeit geben, damit die Japaner ihre eigene Vision hochwertig umsetzen können. Nachfolgend seht ihr noch einmal den Ankündigungstrailer:

via PlayM, Eurogamer