Unser Interview mit Geraint Evans von Zen United

Wir sprachen mit Geraint Evans von Zen United (Persona 4 Arena; veröffentlicht Senran Kagura hierzulande) und entlockten ihm eine Neuankündigung für Europa!

Find an english transcript below!

JPGAMES.DE: Wir waren überrascht, als angekündigt wurde, dass Senran Kagura in Europa erscheinen wird. Wie sind Sie zu dieser Entscheidung gekommen?

Zen United veröffentlicht zusammen mit Marvelous AQL Europe “SENRAN KAGURA” in Europa (Bild: Famitsu)!

Geraint Evans: Am Anfang des Jahres hatten wir viele Gespräche mit Marvelous AQL. Sie haben einige Spiele, an denen wir sehr interessiert waren. Senran Kegura war für mich persönlich eines dieser Niche-Spielen, bei denen ich mir dachte: Wow, das wäre echt cool, wenn wir nach Europa bringen würden. Dazu ist das Spiel einfach toll. Wenn man hinter die offensichtliche Sexyness des Spiels schaut, findet man ein echt tolles Spiel. Da uns angeboten wurde, dass Spiel rüberzubringen, hat das für uns Sinn gemacht. XSEED war schon mit der Übersetzung beschäftigt. Da Lokalisierungen sehr teuer sind, war es gut zu wissen, dass das schon erledigt war.

JPGAMES.DE: Das Spiel wurde von Marvelous SQL entwickelt. Wie ist ihre Beziehungen zu Marvelous?

Geraint Evans: Glücklicherweise hat Marvelous AQL ein Büro ganz  in der Nähe von London errichtet. Sie waren auf der Suche nach einem Partner, der an ihren Titeln arbeiten könnte. Wir hatten lange Gespräche mit ihnen und haben ihnen von unserer bisherigen Arbeit mit Arc System Works berichtet. Nach einigen Verhandlungen haben wir einen Vertrag für drei Spiele unterschrieben. Auf längere Zeit würde ich liebend gerne weiterhin mit Marvelous AQL arbeiten. Das ist einfach ein fantastisches Studio und sie  haben großartige Spiele entwickelt.

JPGAMES.DE: Ist es denn profitabel, Niche-Spielewie Senran Kagura im westlichen Territorium als Retail-Versionen zu veröffentlichen? Ace Attorney 5 wird z.B. nur in digitaler Form bei uns veröffentlicht…

Geraint Evans: Ja, es ist immer noch profitabel! Das mit den Retail-Versionen ist aber schwierig. Es ist natürlich profitabler, Spiele digital zu veröffentlichen, da dann die Herstellungskosten wegfallen. Aber für mich als Gamer ist es manchmal einfach schöner, die physische Version eines Spiels im Regal zu haben. Senran Kegura ist zum Beispiel ein Spiel, bei dem das Artwork einfach klasse ist. Es ist toll die physische Version des Spiels zu haben, da man so das Artwork seinen Freunden zeigen kann. Wir werden zwar nicht hunderttausend mal das Spiel herstellen,  aber wir werden genug physische Kopien machen, damit jeder Fan sich eine kaufen kann.

JPGAMES.DE: Wie  sind Sie zu der Entscheidung gekommen, Harvest Moon: A New Beginning zu veröffentlichen?

Am 20. September erscheint Harvest Moon: A New Beginning (3DS) hierzulande.

Geraint Evans: Ich könnte mir keinen Grund erdenken, warum es nicht veröffentlichen sollte! Es ist einfach eine tolle Marke. Es war diesmal interessant für uns, da das neue Spiel das erste Harvest Moon ist, das nur für den 3DS entwickelt wurde. Wir sind Harvest Moon Fans und wenn jemand uns anbietet, ein Harvest Moon-Spiel zu veröffentlichen, werden wir zusagen. Wir haben bisher noch nicht sehr viel für den 3DS veröffentlicht. Wir mögen es auch sehr gerne mit Nintendo zu arbeiten und in letzter Zeit waren sie sehr gut darin, Niche-Titel hierher zu bringen.

JPGAMES.DE: Gibt es ein Veröffentlichungsdatum für Deutschland?

Geraint Evans: Wir werden es Ende September veröffentlichen [Anm.: Inzwischen ist der 20. September offiziell angekündigt]. Wir suchen momentan noch nach einem Distributor für Deutschland. Allerdings wird das  Spiel zur selben Zeit wie  in allen anderen Ländern in digitaler Form erscheinen. Also werden ihr es bald schon digital kaufen können. Das Distributionsproblem wird hoffentlich bald behoben haben, aber ihr werdet es auch von uns direkt beziehen können.

JPGAMES.DE: Gibt es Pläne, Teile der Rune-Factory-Saga zu veröffentlichen, wie z.B. Rune Factory 4?

Geraint Evans: Ihr seid die ersten, denen ich sage, dass wir Rune Factory 4 nach Europa bringen werden. Wir werden es in sehr naher Zukunft auch nochmal offiziell verkünden.

JPGAMES.DE: Die Übersetzung von japanischen Spielen kann wohl ganz schön schwierig sein. Können Sie uns etwas über häufige Probleme beim Übersetzen vom Japanischen ins Englische erzählen?

Geraint Evans: Ein großes Problem beim Übersetzen ist der japanische Humor. Oft trifft man auf Wortspiele und Pointen, die in der japanischen Sprache funktionieren, aber nicht übersetzbar sind. Als Übersetzer muss man in solchen Fällen eigene Witze einbauen, welche im Kontext funktionieren. Das ist wohl das Schwierigste beim Übersetzen. Ich habe sehr viel Respekt für alle Firmen, die sich wirklich Zeit bei der Übersetzung nehmen. Es ist keine einfache Aufgabe, aber wenn Übersetzer es richtig machen, sind die Fans sehr dankbar.

JPGAMES.DE: Haben Sie irgendwelche Tipps für Leute, die vielleicht selber eines Tages Übersetzer werden möchten?

Wir können uns auch auf Rune Factory 4 freuen, dessen förmliche Ankündigug für Europa noch folgen wird!

Geraint Evans: Sei gut in der Schule! Das ist das Wichtigste. Aber es ist auch wichtig, dass man für einige Jahre in Japan gelebt hat. Man sollte sich damit vertraut machen, wie Japaner sprechen. Man sollte die verschieden Sprecharten und Dialekte gut kennenlernen.

JPGAMES.DE: Was zocken sie aktuell selbst?

Geraint Evans:  Mometan spiele ich Atelier Totori auf der Vita. Ich habe außerdem Soul Sacrifice, aber habe es noch nicht wirklich gespielt. Zuhause in meiner Freizeit, spiele  ich sehr viele Dojin-Spiele auf dem PC. Die genieße ich wirklich sehr. Meine geheime Mission ist es, so viele  Menschen wie möglich mit Dojin-Spielen vertraut zu machen, da sie wirklich toll sind, aber nur wenige  Menschen schon mal von ihnen gehört haben,

 

English version – Our interview with Geraint Evans

JPGAMES.DE: It was quite a surprise to see that Senran Kagura will be released in Europe. How did you come to this decision?

Geraint Evans: Early this year, we were talking a lot to Marvelous SQL. They have a number of titles we were interested in. Senran Kagura, for me personally, was one of those really niche Japanese titles where I was like ‘Oh, this would be pretty cool to bring over’. The quality of the game is great. If you look beyond the obvious sexiness of it, it is a really great game. When it was on offer for us to bring over, it made sense to us. XSEED was already working on the localisation. Because localisation is very costly, it was nice to know that was already taken care of.

JPGAMES.DE: The game was developed by Marvelous AQL. What is your partnership with them like?

Geraint Evans: Fortunately, Marvelous SQL set up an office just outside of London. They were looking for somebody who could work on their titles. We had a long conversation with them and told them about our past work with Arc System Works. After some negotiations we signed with them for three titles. Longterm, I would love to work with them in the future. Marvelous SQL is a fantastic company and they have developed great games.

JPGAMES.DE: Is it still profitable to release such niche titles in the Western territory as retail versions? For example, Ace Attorney V will only be released in digital form.

Geraint Evans: Yes, it is still profitable. As for the retail versions, it’s diffcult. It is more profitable to sell downloadable games, because you don’t have the manufacturing costs. But – speaking as a gamer – sometimes it’s nice to have the physical version of a game on your shelf. For example with a game like ‘Senran Kagura’, the artwork is really great. It’s really nice to have the physical version of it, so you can display the artwork or show it your friends.  We won’t manufacture thousands and thousands physical versions, but we will produce enough retail versions, so all fans have the chance to buy it.

JPGAMES.DEHow did you come to the decision to release Harvest Moon: A New Beginning? 

Geraint Evans: I could not think of any reason against releasing Harvest Moon. It is such a great brand! It is interesting to us, because it’s the first Harvest Moon especially designed for the 3DS. We’re Harvest Moon fans and when someone comes to us and offers us releasing a Harvest Moon title, we are definitely going to say yes. We haven’t done a whole lot for the 3DS yet, so it was interesting for us to release niche titles for the 3DS. I really like working with Nintendo and recently they have been really good at bringing over niche games.

JPGAMES.DEIs there a release date for Germany?

Geraint Evans: We will release it towards the end of September [20th of September is official announced yet]. We are currently looking for a distributor in Germany. However, it will released in Germany simultaneously as the digital version. So – at least – you’ll be able to buy it digitally. The distribution thing is hopefully going to be resolved soon but you’ll also be able to buy it directly from us.

JPGAMES.DEAre there any plans to release titles of the Rune Factory sage, like Rune Factory 4, in Europe?

Geraint Evans: You are actually the first people I’m telling, that Rune Factory 4 will be brought over to Europe by us. We will be announcing it officially in the very near future.

JPGAMES.DELocalizing Japanese video game might be quite a difficult matter. Can you tell us about some problems that translators might stumble upon when translating from Japanese to English?

Geraint Evans: A big problem is translating Japanese humor to English. You may have wordplay or puns that may work in the Japanese language but simply won’t translate into English. As a translator, you have to come up with your own jokes effectively. That’s propably the hardest part. I have a huge amount of respect for a lot of companies who really take their time in localising games. It’s not an easy task, so when translators do it properly, the fans are really grateful.

JPGAMES.DE: Do you have any advise for people who’d like to become translators?

Geraint Evans: Do well at schoot! That’s the most important thing. But it is also important that you have lived for some years in Japan. You have to get used to the way Japanese people speak. You have to get to know the different tones and dialects.

JPGAMES.DE: What are you playing at the moment, Mr. Evans?

Geraint Evans: I’m playing Atelier Totori for the Vita at the moment. I have Soul Sacrifice inside my Vita at the moment, but I haven’t really played it yet. At home, in my spare time, I’m playing a lot of Dojin Games on the PC. I am really enjoying them and there’s some great content there. My secret personal mission is to get as many people aware of Dojin games, because they are so great but not many people know about them.

JPGAMES.DE: Thank you for your time Mr. Evans.

Geraint Evans: Thank you very much!