Trivia Tuesday: Die Gründung von tri-Crescendo

Schon gewusst? Der ehemalige Sound-Programmierer Hiroya Hatsushiba, der bis 1999 beim Star Ocean Entwickler tri-Ace angestellt war, gründete im selben Jahr...

Schon gewusst? Der ehemalige Sound-Programmierer Hiroya Hatsushiba, der bis 1999 beim Star Ocean Entwickler tri-Ace angestellt war, gründete im selben Jahr das Studio tri-Crescendo. Dessen erstes eigenständig produziertes Spiel war Eternal Sonata, das sich um den polnischen Komponisten Frédéric Chopin dreht.

Die Firma war zunächst gegründet worden um für den Sound in tri-Ace Spielen zu sorgen, beispielsweise Valkyrie Profile. Später ab 2001 begann mit Monolith die Co-Produktion von den ersten beiden Baten Kaitos spielen. Auch hier war tri-Crescendo für die Sounds, aber auch für die Planung der Kämpfe zuständig. Auch durch den Wii-Titel, Fragile Dreams: Farewell Ruins of the Moon, könnte man schon auf tri-Crescendo aufmerksam geworden sein, das zusammen mit Namco produziert wurde.

Zuletzt war tri-Crescendo an den Arbeiten mit Digimon World Re: Digitize beschäftigt, das in Japan am 19. Juli 2012 für die PSP erschienen ist. Woran das Studio derzeit arbeitet, ist allerdings noch nicht bekannt.