Shin Megami Tensei IV: Tokio und die Organisationen

Die offizielle Webseite zu Shin Megami Tensei IV wurde aktualisiert und mit vielen neuen Informationen zur Story versehen. Bisher ist bekannt, dass der...

Die offizielle Webseite zu Shin Megami Tensei IV wurde aktualisiert und mit vielen neuen Informationen zur Story versehen. Bisher ist bekannt, dass der Protagonist in der Stadt Mikado of the East lebt, doch auch das moderne Tokio wird eine zentrale Rolle spielen. Die Großstadt liegt allerdings in Trümmern und Überlebenden müssen sich in einer Welt behaupten, in der Dämonen ihr Unwesen treiben. Daneben gibt es zwei Organisationen, die ebenfalls wichtige Elemente des Spiels sind. Die Ashura Gesellschaft hat ihren Sitz in Roppongi und wird von einem Mann namens Tayama angeführt. Menschen, die nach Schutz vor den Dämonen suchen, werden von der Organisation akzeptiert.

Ein Ziel der Ashura Gesellschaft ist es, mit den Dämonen zu verhandeln und eine neue Ordnung zu erstellen, damit eine Koexistenz beider Rassen möglich ist. Doch ebenso wie für ihre Güte, ist die Organisation für ihre gnadenlosen Strafen bekannt, die solche trifft, die nicht den Regeln gehorchen. Zudem liegt die Ashura Gesellschaft in einem Konflikt mit dem Gaia-Kult. Der Gaia-Kult (oder auch Deva Kult in Shin Megami Tensei II) taucht in verschiedenen Titeln der Serie auf. Hier glaubt man an den freien Willen und daran, dass die Starken regieren sollen. In Shin Megami Tensei IV findet man ihre Basis im wohlhabenden Bezirk Ginza.

Werdet ihr dem Gaia-Kult oder der Ashura Gesellschaft helfen? Ihr, als Samurai, der mit seinem Handschuhe die Dämonen kontrollieren kann, habt die Wahl. Doch welche Konsequenzen wird eure Entscheidung mit sich bringen? Weitere Details zum Titel findet ihr im Artikel-Archiv.

via siliconera