Monster Hunter 3 Ultimate: Plesioth ist zurück

Capcom Unity hat neue Detail zu dem Monster bekanntgegeben, welches seinen ersten Auftritt bereits im ersten Monster Hunter für die PS2 hatte...

Capcom Unity hat neue Details zu dem Monster bekanntgegeben, welches seinen ersten Auftritt bereits im ersten Monster Hunter für die PS2 hatte. Plesioth, ein Piscine Wyvern, dessen Herkunft bis zum ersten Teil der Monster Hunter Reihe zurückzuverfolgen ist, kehrt nun in Monster Hunter 3 Ultimate zurück. Ebenso wird auch der Green Plesioth wieder einkehren.

In den ersten Spielen gab es keine Unterwasser Herausforderungen. So konnte der Plesioth nicht verwundet werden wenn er gerade abgetaucht war. Das hat viele Spieler weltweit genervt und Missionen unnötig in die Länge gezogen. Damit ist jetzt Schluss. Nun kann man mit ins Wasser springen und den Kampf fortsetzen, ohne irgendwelche Unterbrechungen. Aber natürlich weiß der Plesioth, dass wir ihm nun folgen können. Und so bringt er einige neue und interessante Fertigkeiten mit sich.

Neben den regulären Attacken kann das Monster mit vollem Tempo durch das Wasser auf sein Ziel zurasen, springt dann vertikal aus dem Wasser (was einen hübschen Splash-Schaden auslöst) und versucht gelegentlich den Spieler mit einem einzigen Tail Slap einzufangen. Wenn man sich zu lange außerhalb des Wassers aufhält, schießt er Wasser nach einem. Diese Reaktion gab es schon in früheren Monster Hunter Teilen und soll nun für Erinnerungen an vergangene Spielalbträume sorgen. Ebenso der berüchtigte “Hip-Check” Move. Auch er findet in Monster Hunter 3 Ultimate seinen Weg zurück in die Reihe.

via Gematsu