Friday’s Five: Die atmosphärischsten Prologe

Herzlich Willkommen bei einer weiteren neuen Artikelserie auf jpgames.de - Friday's Five! Fortan stellen wir euch hier jede Woche ein neues Thema vor...

Herzlich Willkommen bei einer weiteren neuen Artikelserie auf jpgames.de – Friday’s Five! Fortan stellen wir euch hier jede Woche ein neues Thema vor – mal aktuell, mal kurios oder auch mal provokant – auf welche eine Frage folgt, die eine Vielzahl von Antworten haben kann. Hier kommt euer Einsatz. Innerhalb einer Woche werden eure Antworten zur Frage gesammelt (natürlich dürft ihr auch zum Thema diskutieren, es soll ja primär auch Spaß machen).

Während in der darauffolgenden Woche ein neues Thema präsentiert wird, werden eure gesammelten Antworten als News zur Umfrage freigegeben, wo ihr innerhalb einer weiteren Woche eure Top 5 bestimmen könnt – die Friday’s Five. Im Anschluss werden die Ergebnisse präsentiert. Und schon stecken wir mitten drin, denn bekanntlich ist heute Freitag!

Unser Thema diese Woche: Die atmosphärischsten Prologe.

“Aller Anfang ist hingeordnet auf Vollendung.” – Thomas von Aquin

Auch das Jahr 2013 wurde wieder vielerorts mit diversen Traditionen eingeleitet. Spiele werden ebenfalls oft auf ihre ganz eigene Weise eingeleitet. Insbesondere im heutigen Zeitalter kommt kaum noch ein Spiel ohne Prolog daher. Mal sind es tolle Bilder, ein anderes Mal tolle Musik oder gar als eigenes Buch und manchmal sprühen allein Worte nur so vor Emotionen. Bei dem großen Angebot wirken viele Prologe für einige Spieler mittlerweile sogar langweilig und verlieren ihren Zweck, dem Spieler die nächsten Minuten seines Lebens schmackhaft zu machen. Seid ihr schon zu sehr abgehärtet oder könnt ihr ein Spiel mit dem eurer Meinung nach atmosphärischsten Prolog in den Kommentaren nennen?